Frage
Antworten
 
Einsteiger
SLV-Robert
Beiträge: 6
Mitglied seit: ‎24.04.2013
Nachricht 1 von 11 (1.245 Ansichten)

ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Hallo zusammen, ich habe einen nagelneuen HP Elite 7500 auf der Basis von Windows 7 SP1 64-bit komplett nach unseren Bedürfnissen eingerichtet, abschließend eine Sicherung gemacht und den PC ausgeschaltet. Dabei muß irgendwas schief gelaufen sein denn seit dem bekomme ich beim Starten immer die Meldung "ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed". Ich habe verschiedene Optionen im BIOS durchprobiert (mit UEFI und ohne, mit IDE und mit AHCI), aber ich bekomme immer das gleiche Ergebnis. Ich habe auch schon über das BIOS und die Reparatur-CD alle Diagnosen laufen lassen die ich finden konnte, auch keine Änderung. Interessant ist das ich nach der Wiederherstellung des Systemabbildes den PC ganz normal starten kann, ich kann dann ganz normal darauf arbeiten und alles funktioniert wie es soll ... so lange bis ich den PC neu starte. Dann erhalte ich wieder die gleiche Fehlermeldung. Nach stundenlanger Recherche in verschiedenen Foren hab ich den Verdacht das es irgend etwas mit der EFI-Systempartition zu tun haben könnte, aber die einfach zu löschen macht sicher keinen Sinn. Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee? Verzweifelte aber hoffnungsvolle Grüße aus München, Robert
Rektor
Michael_B
Beiträge: 9.119
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 2 von 11 (1.241 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Hallo Robert,

 

ein Microtower mit Win8 (Pro) 64Bit ausgeliefert, mit SSD oder nur HD?

SSD := AHCI

HD := AHCI

 

Stellst du im Bios um, geht mal nicht mehr, zumal wenn du Win7-64 im AHCI-Modus installiert hast.

 

Warum du aber die Platte / SSD nicht komplett gelöscht hast entzieht sich mir.

 

GPT oder MBR-Datenträger die HD (2TB vermutlich?)

Im Bios

Secure Boot aus

Legacy Enable

AHCI selbstredend.

 

UEFI Partition := brauchst du nicht, jetzt nicht mehr!

Win7 legt im allgemeinen eine 100MB Systempartition an, dann eine fürs OS selber.

Wo nun was liegt, SSD / HD du weisst es hoffentlich.

Hängt nun davon ab was du an Partitionen auf dem unbekannten Device belassen hast, UEFI wird mal angehoppst und findet dann natürlich nicht mehr den korrekten BCD-Store, die Meldung allerdings ist schon irreführend.

 

 

Im zweifelsfall richtig plätten, Win7 drauf.

Oder du ziehst dir kompetente örtliche Hilfe heran, auch möglich.


Gruss Michael || Kein Mitarbeiter von HP
Bitte von Lösungshilfen per Persönlicher Nachricht absehen, wird ignoriert. || Windows Experte IT-Pro / Consumer ||
Hilfreich?, dann mal auf den Daumen klicken, war die Lösung? dann als solche markieren.
Einsteiger
SLV-Robert
Beiträge: 6
Mitglied seit: ‎24.04.2013
Nachricht 3 von 11 (1.219 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Hallo Michael, klar habe ich Platte (keine SSD) komplett gelöscht ... hab mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt ... sorry :smileywink: Ich hab unsere Windows 7-CD eingelegt, von dieser gebootet, alle vorhandenen Partitionen gelöscht und eine neue Partition angelegt. Das Setup-Programm hat dann zusätzlich zu meiner 100 GB-Partition (C:\) noch zwei 100 MB-Partitionen angelegt (u.a. eine EFI-Partition). Abschließend habe ich aus den restlichen 900 GB noch eine vierte Partition (D:\) gemacht und die Installation auf der C:\-Partition gestartet. Die Installation von Windows 7 und aller unserer Programme (inklusive mehrerer Neustarts) lief problemlos. Abschließend habe ich eben das Systemabbild erstellt, PC ausgeschaltet, Feierabend gemacht und seit dem Einschalten drei Tage später besteht dieses Problem. Secure Boot ist aus, Legacy und AHCI aktiviert ...
Rektor
Michael_B
Beiträge: 9.119
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 4 von 11 (1.214 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Hallo Robert,

 

schaun wir mal was sich so ergibt:

 

> alle vorhandenen Partitionen gelöscht und eine neue Partition angelegt.

 

Die 100GB denke ich? := von dir gedacht als C:, richtig?

 

> noch zwei 100 MB-Partitionen angelegt (u.a. eine EFI-Partition).

damit denke ich, das System läuft entweder als UEFI oder

 

deine HD ist >=2TB was dann einen GPT Datenträger ergibt, sonst kann davon nicht gestartet werden; limitation MBR

allerdings kann ich mich ncht entsinnen (altersbedingt?) dabei 2 x 100MB gesehen zu haben. o.O

 

Irgendwas lief daneben.

 

> Abschließend habe ich eben das Systemabbild erstellt,

 

Nebenbei, aus Windows heraus und welches Imagingprogramm  sofern das zutrifft?

 

Output von Diskpart List vol / List disk könnte evtl. erhellend sein.


Gruss Michael || Kein Mitarbeiter von HP
Bitte von Lösungshilfen per Persönlicher Nachricht absehen, wird ignoriert. || Windows Experte IT-Pro / Consumer ||
Hilfreich?, dann mal auf den Daumen klicken, war die Lösung? dann als solche markieren.
Einsteiger
SLV-Robert
Beiträge: 6
Mitglied seit: ‎24.04.2013
Nachricht 5 von 11 (1.185 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Servus Michael, sorry für die lange Sendepause ... meine Gesundheit wollte nicht so wie ich :smileywink: Zurück zum eigentlichen Problem: Ja, die 100 GB waren für C:\ gedacht und die HD ist insgesamt 1 TB groß. Das Systemabbild habe ich mit der windowseigenen Software erstellt (Start > Programme > Wartung > Sichern und Wiederherstellen > Systemabbild erstellen) und dann über die Reparatur-CD wieder eingespielt. "DISKPART list vol" liefert: VOLUME - BST - BEZEICHNUNG - DS - TYP - GRÖSSE - STATUS - INFO -------------------------------------------------------------------------------------------------------- Volume 0 - LW E - Reparaturdatenträger - VDF - DVD-Rom - 169 MB - fehlerfrei Volume 1 - LW C - System - NTFS - Partition - 97 GB - fehlerfrei - Startpartition Volume 2 - LW D - Daten - NTFS - Partition - 833 GB - fehlerfrei - Auslager Volume 3 - - - FAT32 - Partition - 100 MB - fehlerfrei - System Volume 4 - LW F - IOMEGA - NTFS - Partition - 298 GB - fehlerfrei Das Volume 4 ist eine externe HD, auf der die Sicherung gespeichert ist. "DISKPART list disk" liefert: DATENTRÄGER - STATUS - GRÖSSE - FREI - DYN - GPT Datenträger 0 - Online - 931 GB - 0 B - - * Datenträger 1 - Online - 298 GB - 1024 KB - - Sollte mir das Sternchen beim GPT etwas sagen? Schönen Gruß aus dem endlich mal sonnigen München, Robert
Einsteiger
SLV-Robert
Beiträge: 6
Mitglied seit: ‎24.04.2013
Nachricht 6 von 11 (1.184 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

... wieso kommen Absätze und neue Zeilen eigentlich nicht an?!?! Das kann so ja keiner lesen -.-
Rektor
Michael_B
Beiträge: 9.119
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 7 von 11 (1.176 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Hallo Robert,

 

"Sollte mir das Sternchen beim GPT etwas sagen?"

 

Jo, UEFI hast du eingerichtet, aber irgendwas ist in die Hose gegangen.

Wahrscheinlich wird winload.exe versucht zu laden, es müßte aber winload.efi sein

 

bcdedit /enum all

 

Sieht wüst aus die Formatierung. ;-)

 


Gruss Michael || Kein Mitarbeiter von HP
Bitte von Lösungshilfen per Persönlicher Nachricht absehen, wird ignoriert. || Windows Experte IT-Pro / Consumer ||
Hilfreich?, dann mal auf den Daumen klicken, war die Lösung? dann als solche markieren.
Einsteiger
SLV-Robert
Beiträge: 6
Mitglied seit: ‎24.04.2013
Nachricht 8 von 11 (1.174 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

Hallo Michael, mit Eingabe des Befehls "bcdedit /enum all" zeigt er mir unter "Windows-Start-Manager" und "Windows-Startladeprogramm" einen Pfad an, der auf "bootmgfw.efi" bzw. "winload.efi" verweist. Von "winload.exe" steht da nichts ... Ne Idee wie ich die Formatierung unter Kontrolle bekomme? Viele Grüße, Robert
Rektor
Michael_B
Beiträge: 9.119
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 9 von 11 (1.167 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

C:\Windows\system32>bcdedit /enum all

Windows-Start-Manager
---------------------
Bezeichner              {bootmgr}
device                  partition=\Device\HarddiskVolume1
description             Windows Boot Manager
locale                  de-DE
inherit                 {globalsettings}
integrityservices       Enable
default                 {current}
resumeobject            {b9345cde-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
displayorder            {current}
toolsdisplayorder       {memdiag}
timeout                 5

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {current}
device                  partition=C:
path                    \Windows\system32\winload.exe
description             Windows 7
locale                  de-DE
inherit                 {bootloadersettings}
recoverysequence        {b9345ce0-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
recoveryenabled         Yes
osdevice                partition=C:
systemroot              \Windows
resumeobject            {b9345cde-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
nx                      OptIn

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {b9345ce0-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
device                  ramdisk=[C:]\Recovery\b9345ce0-e2d4-11df-ab6a-89e8b24341
85\Winre.wim,{b9345ce1-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
path                    \windows\system32\winload.exe
description             Windows Recovery Environment
inherit                 {bootloadersettings}
osdevice                ramdisk=[C:]\Recovery\b9345ce0-e2d4-11df-ab6a-89e8b24341
85\Winre.wim,{b9345ce1-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
systemroot              \windows
nx                      OptIn
winpe                   Yes

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {b9345ce4-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}

Wiederaufnahme aus dem Ruhezustand
----------------------------------
Bezeichner              {b9345cde-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
device                  partition=C:
path                    \Windows\system32\winresume.exe
description             Windows Resume Application
locale                  de-DE
inherit                 {resumeloadersettings}
filedevice              partition=C:
filepath                \hiberfil.sys
debugoptionenabled      No

Windows-Speichertestprogramm
----------------------------
Bezeichner              {memdiag}
device                  partition=\Device\HarddiskVolume1
path                    \boot\memtest.exe
description             Windows-Speicherdiagnose
locale                  de-DE
inherit                 {globalsettings}
badmemoryaccess         Yes
custom:17000077         352321653

EMS-Einstellungen
-----------------
Bezeichner              {emssettings}
bootems                 No

Debuggereinstellungen
---------------------
Bezeichner              {dbgsettings}
debugtype               Serial
debugport               1
baudrate                115200

RAM-Defekte
-----------
Bezeichner              {badmemory}

Globale Einstellungen
---------------------
Bezeichner              {globalsettings}
inherit                 {dbgsettings}
                        {emssettings}
                        {badmemory}

Startladeprogramm-Einstellungen
-------------------------------
Bezeichner              {bootloadersettings}
inherit                 {globalsettings}
                        {hypervisorsettings}

Hypervisoreinstellungen
-------------------
Bezeichner              {hypervisorsettings}
hypervisordebugtype     Serial
hypervisordebugport     1
hypervisorbaudrate      115200

Einstellungen zur Ladeprogrammfortsetzung
-----------------------------------------
Bezeichner              {resumeloadersettings}
inherit                 {globalsettings}

Geräteoptionen
--------------
Bezeichner              {b9345ce1-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185}
description             Ramdisk Options
ramdisksdidevice        partition=C:
ramdisksdipath          \Recovery\b9345ce0-e2d4-11df-ab6a-89e8b2434185\boot.sdi

C:\Windows\system32>

 

Scheint zu gehen, direkt aus der cmd kopiert, hier ist es Win7 wie man sehen kann.

 

Allerdings :smileyfrustrated: bin ich nun auch etwas ratlos was da wohl passiert sein könnte.


Gruss Michael || Kein Mitarbeiter von HP
Bitte von Lösungshilfen per Persönlicher Nachricht absehen, wird ignoriert. || Windows Experte IT-Pro / Consumer ||
Hilfreich?, dann mal auf den Daumen klicken, war die Lösung? dann als solche markieren.
Einsteiger
SLV-Robert
Beiträge: 6
Mitglied seit: ‎24.04.2013
Nachricht 10 von 11 (1.162 Ansichten)

AW: ERROR: No boot disk has been detected or the disk has failed

... und das bei Dir winload.EXE und bei mir winload.EFI steht hat nix zu bedeuten?
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln