Frage
Antworten
 
Neuling
Verzweifelter
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎29.03.2010
Nachricht 1 von 5 (10.025 Ansichten)

HP Photosmart C5180 All in One

Nach dem Einschalten läuft der übliche Druckertest ab, das Resultat ist Fehler im Tintensystem 0xc18a0406. Den Drucker habe ich bei einem großen Unternehmen vor etwa 2 Jahren gekauft. Das gerät wurde sehr wenig gebraucht. Die Garantie 1 Jahr ist abgelaufen, deshalb ist der Rat des Verkäufers folgender gewesen: Drucker verschrotten einen Neuen kaufen aber von einer anderen Firma als HP, denn es gibt Firmen die bis zu 36 Monaten Garantie geben. Nun komme ich zu dem Schluß, bei einer Firma die solange Garantie geben kann muß die Qualität besser sein als bei HP Geräten. Von HP wollte ich eine detailiertere  Auskunft über den Fehlercode, die Antwort ist eine seitenlange Beschreibung über die Garantiebedingungen von HP gewesen.  Von HP bekam auch nur das Angebot, den Drucker gegen einen Neuen auszutauschen allerdings mit einer Zuzahlung von etwas mehr als 20% von dem Betrag den ich mal für den Drucker bezahlt habe.

Nun habe ich noch die Hoffnung von einem Leidensgenossen Hilfe zu bekommen.

Neuling
Verzweifelter
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎29.03.2010
Nachricht 2 von 5 (9.924 Ansichten)

Drucker Support

Mehrfach habe ich bei der HP Drucker Support versucht eine Auskunft für den Fehlercode 0xc18a0406 zu bekommen.

Selbst zwei Schreiben an einen Vorstand ist erfolglos geblieben. Auf unserem HP Photosmart C5180 All in One Drucker erscheint nach dem Einschalten Fehler Tintensystem 0xc18a0406. Alle möglichen Links in der HP Homepage habe ich schon erfolglos ausprobiert.

Die Support Abteilung hat mir bisher nur auf mehren Seiten die Garantiebedingungen von HP mitgeteil aber keine brauchbare Lösung für mein Problem. Selbst das Austauschprogramm ist für unseren Drucker nicht anwendbar.

Nun hoffe ich noch auf diesem Weg eine Lösung zu bekommen.

Problemlöser
Mr-Kuhl
Beiträge: 508
Mitglied seit: ‎22.02.2010
Nachricht 3 von 5 (9.871 Ansichten)

AW: Drucker Support

[ Bearbeitet ]

Hallo Verzweifelter,

 

ich will jetzt nicht sagen, dass der Verkäufer keine Ahnung hat, aber es gibt sehr wohl Geräte von HP die 3 Jahre Garantie haben, nur wird diese meist nicht direkt zum Gerät mit dazu gegeben, sondern man muss diese separat dazukaufen. Dies lässt dem Kunden Spielraum, wie lange er seine Geräte in Garantie halten will (Verlängerungen, sofern nach dem Garantiezeitraum noch verfügbar, sind ebenso möglich; das ist bei anderen Herstellern wiederum nicht gegeben) und flexibilisiert damit auch die Anschaffungskosten des Gerätes. Das dazu.

 

Zum Problem: Eine genaue Bedeutung des Fehlercodes habe ich leider auch nicht parat, allerdings kann man es eingrezen, wo der Fehler liegen könnte. Hast du neue Patronen probiert einzusetzen? Schau dir mal im ausgeschalteten Zustand den Druckwagen genau an, ob da etwas kaputt ist, herunterhängt oder ähnliches. Die Patronen rausnehmen und dir die Kontaktpins anschauen, die für die Ansteuerung der Patronen zuständig sind. Bei Verschmutzung vorsichtig mit einem angefeuchteten Wattestäbchen reinigen (Drucker vorher ausschalten und Netzstecker ziehen!!!). Das gleiche machst du mal mit dem Behälter, in welchem der Druckwagen "parkt". Nimm eine Taschenlampe zu Hilfe, da es dort ziemlich dunkel und dreckig ist. Es könnte auch eine Blockierung des Druckwagens vorliegen. Er kann nicht in die Parkposition fahren. Ansonsten kann es nur noch ein elektronisches Problem sein (Platine defekt, Elko ausgelaufen), d.h. der Drucker meldet ein Problem, wo gar keins ist. Macht der Drucker eigentlich noch was nach dem Einschalten? Rummpelt oder rattert was, wenn/falls er den Druckwagen bewegt?

 

Habe gerade in einem englischen Forum die Anleitung zum Reset des Druckers gefunden, falls eine neue Patrone nicht die Lösung ist. Nachfolgend die freie Übersetzung:

 

Druckerreset durchführen:
1. Drücke und halte "Bilder Drucken" und "Rote-Augen-Entfernen" [gleichzeitig]
1.a. Im Display erscheint die Meldung, dass man einen bestimmten Code eingeben soll
2. Drücke "Bilder drucken" - "Rote-Augen-Entfernen" - "Bilder drucken" [nacheinander je 1x]
2.a. Mehrere Menüpunkte erscheinen
2.b. Suche mit den Pfeiltasten nach dem Punkt "Reset Menüs" und drücke dann "OK"
2.c. Wähle entweder "semi-full nvram reset" oder etwas ähnlich klingendes und drücke "OK"
Der Drucker sollte sich nun selbständig ausschalten.
Schalte den Drucker mit dem Ein/Aus-Schalter wieder ein und schau, ob das Problem nun weg ist.

 

Gruß Mr-Kuhl :robotvery-happy:

__________________________________________________________
Wenn ich etwas richtig mache, merkt es keiner. Wenn ich etwas falsch mache, vegisst es keiner. - Willkommen in der Welt des ITSE :-)

HP Support Deutschland  HP Support Österreich  HP Support Schweiz  HP Support weltweit
Ratsuchender
Vieldruckerin
Beiträge: 1
Mitglied seit: ‎02.05.2014
Nachricht 4 von 5 (246 Ansichten)

AW: Drucker Support

Habe eben nach meinem Umzug den selben Fehler, auch beim C5180, der ist schon älter, hat aber bislang immer super gearbeitet, deswegen versucht man ihn doch zu retten....

Gibts neuigkeiten zu dem Fehler?

Die Tastendrückresetcombi hat leider nicht die Bohne funktioniert.

 

Bin über jede Hilfe dankbar!

Support
StevenK
Beiträge: 12.463
Mitglied seit: ‎20.09.2011
Nachricht 5 von 5 (195 Ansichten)

AW: Drucker Support

Hi Vieldruckerin,

 

danke für deinen Beitrag im HP Forum.

 

Dir ist schon bewusst, dass das Thema hier 4 Jahre alt ist?

Ein "Fehler im Tintensystem" ist ein Hardwarefehler der entweder von den Patronen oder dem sonstigen Tintensystem verursacht wird. Sofern du im Gerät keine original HP Patronen nutzt sollten diese zuerst ausgewechselt werden.

 

Weiterhin kannst du die Patronen aus dem Gerät entfernen und einmal das Gerät an sich innen säubern. Sollte das alles nicht helfen kann auch der Druckkopf defekt sein. Dieser ist aber fest im Drucker verbaut.

 

Das Gerät wäre somit dann leider defekt.

 

MfG

Steven_K

 


Haben Sie eine Lösung auf Ihre Frage bekommen? Markieren Sie diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat Ihnen weitergeholfen? Klicken Sie bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Folgen Sie uns auf Twitter @HPSupportDE oder Facebook HP Kundensupport.
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln