Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Neuling
Beiträge: 3
Mitglied seit: ‎16.11.2017
Nachricht 1 von 6 (1.797 Ansichten)

Grafikkarte wird nicht erkannt, Onboard Grafik lässt sich nicht deaktivieren!

Produktname: CQ5212DE
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 (64-bit)

Hallo Zusammen

 

Ich habe einen kleinen HP Compaq PC, den ich als HTPC nutze, der jedoch nur über einen VGA-Onboard-Grafikausgang verfügt.

 

HP Compaq Model CQ 5212 DE / AMD Athlon II x3 / 425
Mainboard: MZN68LA
Onboard Grafik: GeForce 6150 SE nforce 430

 

Um meinen TV als Monitor nutzen zu können, habe ich mir eine kleine, passiv gekühlte ASUS Grafikkarte mit DVI und HDMI Ausgang gekauft, welche ich in den freien PCI-E X16 Steckplatz des Mainboards gesteckt habe.

 

Grafikkarte: ASUS  EN 210 Silent DI/1GD3/V2(LP)

 

Im BIOS habe ich bei “Primary Video Adapter“ auf “PCI-E“ umgestellt.

Die Grafikkarte hat keinen extra Stromanschluss!

 

Die Grafikkarte wird jedoch nicht vom System erkannt, und auch die Nvidia Grafiktreiber lassen sich nicht installieren, weil “Keine kompatible Hardware erkannt“ wurde.

 

Die Installation von älteren Treibern war zwar möglich, doch auch dann wurde die Grafikkarte nicht erkannt.
Auch ein “Deaktivieren“ der Onboard-Grafikkarte im Geräte Manager hat nichts gebracht.

 

Ich habe die Grafikkarte kurz in einem anderen PC getestet, wo sie problemlos erkannt wurde, und zu 100% funktionierte.

 

Ich bin mit meinem Latein an Ende. Wenn es eine Möglichkeit gibt, die ich noch nicht in Betracht gezogen habe, würde ich mich über Eure Hilfe sehr freuen.

 

Insofern bedanke ich mich schon mal im Voraus für Eure Hilfe.

 

derGizmo

0 Kudos
Support
Beiträge: 11.052
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 2 von 6 (1.775 Ansichten)

Re: Grafikkarte wird nicht erkannt, Onboard Grafik lässt sich nicht deaktivieren!

Hallo derGizmo,

 

danke für deinen Beitrag im HP Kundenforum.

 

Viel mehr, als du schon getestet hast, kannst du eigentlich nicht machen.

 

Hast du auch nochmal über den Jumper ein CMOS-Reset gemacht?

 

Wenn das alles nicht hilft, dann wird diese Kombination nicht klappen.

Entweder stimmt etwas nicht mit dem Mainboard oder die Karte wird nicht akzeptiert

 

Gruß Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Neuling
Beiträge: 3
Mitglied seit: ‎16.11.2017
Nachricht 3 von 6 (1.772 Ansichten)

Re: Grafikkarte wird nicht erkannt, Onboard Grafik lässt sich nicht deaktivieren!

Hallo Oliver

Nein, das mit dem Jumper (CMOS Reset) habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber gleich mal nachholen.

Das Erstaunliche ist, das dieses Board (M2N68LA) ja eigentlich ein Asus Board ist, und mit der Asus Grafikkarte kompatibel sein müsste!

Sie wird aber nicht einmal im "Geräte Manager" angezeigt, was mich nun doch verwundert.

Denn das sie bestens funktioniert habe ich bereits in einem meiner anderen PC's durch einen Test festgestellt.

Auch der Stromverbrauch der Grafikkarte ist mit 75Watt nicht gerade hoch, und sollte für das eingebaute Netzteil kein Problem sein.

Das Mainboard ist ok, da es ja sonst auch andere Probleme gäbe, und das die Grafikkarte nicht akzeptiert wird, werde ich nicht akzeptieren, bsw. einfach so hinnehmen!

Dennoch erstmal danke für den Tipp mit dem BIOS Reset.

Jetzt muss ich erstmal den Jumper suchen, und den Reset durchführen.

Gruß derGizmo

Rektor
Beiträge: 18.598
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 4 von 6 (1.766 Ansichten)

Re: Grafikkarte wird nicht erkannt, Onboard Grafik lässt sich nicht deaktivieren!

Moin,

Hier das verbaute Mainboard, ist zwar Asus aber eben Low-Cost OEM-Produktion.

 

PCIe Bus nur 1.0 und damit gedrosselte Power die bei 25W liegt wie ehemals PCI

 

 

Dass die Karte sich da nicht rührt wundert nicht.

Ext. Powerzufuhr (leider nicht vorgesehen) könnte da evtl. helfen.

 

Mehr ist da nicht zu reißen. :smileyfrustrated:


Gruss Michael
Neuling
Beiträge: 3
Mitglied seit: ‎16.11.2017
Nachricht 5 von 6 (1.749 Ansichten)

Re: Grafikkarte wird nicht erkannt, Onboard Grafik lässt sich nicht deaktivieren!

[ Bearbeitet ]

Hallo Michael

 


PCIe Bus nur 1.0 und damit gedrosselte Power die bei 25W liegt wie ehemals PCI

Mhmm, auf dem Board steht aber doch deutlich "PCIE X16" neben dem Grafikkartensteckplatz!?

 

"PCIE X1" steht neben den beiden kleinen Steckplätzen.

 

Und zudem wird im Handbuch des PC's ausführlich beschrieben, wie man eine Grafikkarte auf diesem Steckplatz installieren kann.

 

Unter dem von Dir verlinkten Bild steht unter "Grafik" auch ganz klar:

 

"Unterstützt auch PCI Express x16-Grafikkarten"

 

Die Stromaufnahme der Grafikkarte liegt mit 75 Watt auch klar innerhalb der Leistung des 300 Watt Netzteils, das eingebaut ist.

Mittlerweile habe ich es auch mit einer Neuinstallation des Betriebssystems (Windows 7 Home Premium) versucht, doch auch das brachte keine Abhilfe.

derGizmo

Highlighted
Rektor
Beiträge: 18.598
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 6 von 6 (1.740 Ansichten)

Re: Grafikkarte wird nicht erkannt, Onboard Grafik lässt sich nicht deaktivieren!

Moin,

 

die Quintessenz ist: es geht nicht und die Technik die dahinter nicht funktioniert erkläre ich nur noch einmal.

 

PCIe 16x ist nicht gleich PCIe 16x

Es gibt Versionen von 1.0 über 2.0 /2.1 bis 3.0

 

Es geht auch nicht nur darum was dan Netzteil noch für Reserven hat, sondern was der PCIe Bus bringt, in dem Fall nicht genug für die Karte nämlich nur bis knapp 25W.

 

Damit ist das Thema technisch abgehakt.


Gruss Michael
HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln