Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎26.07.2014
Nachricht 1 von 8 (523 Ansichten)

HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

als stolzer Besitzer dachte ich was für eine tlle Idee das HP eine SSd Platte einbaut, um das System schneller zumachen.

 

Bei Auspacken stelle ichfest das die SSD als Platte für Betriebssystem konfieriert ist und die normale Platte als e: DATADRIVE1.

 

So weit so gut. Aber auf der Betriebssystemplatte liegen auch die Benutzerkonten, so das neu Daten automatisch auch auf der kleine Plattegespeichert werden.

 

Nun kommt was kommen muss nach zwei Tagen Computer einrichten ist die SSD brechent voll Neuinstallation verweiget der Computer dadurch das die OInstalation im Nirvana endet undsich der Rechner garnicht mehr ansprechen lässt.

 

Windows Easy Transfer geht nicht, da für die kleine Platte die Datei vom alten Rechner zu gross ist und sich das Programm aber weigert das Laufwerk e: anzusprechen.

 

 NAch diesen Erfahrungen kann ich nur über die SSD Fluchen. Geht HP wirklich davon aus das der Benutzer händisch Daten vom Laufwerk c: nach E: kopiert und dann wieder auf c: löscht?

 

Oder habe ich hier ien Einstellung verpasst um das ganz Festplattenarray als logisch Einheit anzusprechen und der Computer entscheidet wo häufig gebrauchte Daten abgelegt werden.

 

Mif Freundlichen Grüssen

 

MKsuperplus

 

0 Kudos
Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 2 von 8 (513 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Hallo,

vielen Dank für Ihren Beitrag im HP Kundenforum.

 

128GB sollten eigentlich für Benutzerprofile und minimale Sachen/Programme ausreichen.

Wird mehr benötigt, dann:

 

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=windows%208%20installationspfad%20festlegen

 

LG Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎26.07.2014
Nachricht 3 von 8 (507 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Vielen Dank für die Antwort.

 

Das Problem sind nicht die Programme sondern die "Users" Daten und die wachsen bekannlich durch Arbeit.

 

8.1 verlangt diese Daten auf der C:\ Patition.

 

Man kann die Daten umleiten durch Regestrie ànderung (dank für die LInks, aber googeln kann ich auch)

 

oder duch ein symlink  "mklink C:\users e:\users".

 

Das ist aber FATAL!

 

Die Update der8.1 laufen nicht mehr (z.B. KB2919355), weil (siehe oben) Windows genau diese Direktoriestruktur verlangt.

 

Lösung kann also nur vo HP kommen (Virtueller Drive oder ähnliches)

 

Wie sieht eure (nicht die Google) Lösung für das Problem aus?

 

Mfg

 

 

Anonymous
Beiträge: 0
Nachricht 4 von 8 (502 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Moin,

 

> Lösung kann also nur vo HP kommen (Virtueller Drive oder ähnliches)

 

warum sollte HP  für Gegebenheiten / Vorgaben seitens Microsoft etwas ändern?

 

http://support.microsoft.com/kb/2876597/en-us

 

da ist alles zu dem Thema gesagt, Zitat:

Relocation of the "Users," "ProgramData," or "Program Files" directory is not supported in Windows 8 and will block operating system upgrades.

 

Ende Zitat

 

gilt auch für 8.1 und damit ist das Thema zwar spannend aber nicht im Focus von HP.

Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎26.07.2014
Nachricht 5 von 8 (496 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

warum soll HP etwas ändern ?

 

weil Sie diese Rechner so bauen und konfigurieren, nämlich mit 105 GB als SSD als Laufwerk c:| und mit normaler

Festplatte mit 1 TB als "Datenlaufwerk1" e:|

 

Hier wird dem  Kunden etwas verkauft, was er überhaupt so nicht nutzen kann (Siehe Ihr Zitat).

Anonymous
Beiträge: 0
Nachricht 6 von 8 (490 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Moin,

 

> weil Sie diese Rechner so bauen und konfigurieren, nämlich mit 105 GB als SSD als Laufwerk c:smileyindifferent: und

> mit normaler Festplatte mit 1 TB als "Datenlaufwerk1"

 

Laut den Spezifikationen  sind 105GB als Systemplatte völlig ausreichend, nachfolgend der Link:

 

http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/system-requirements

 

Demnach liegt die Konfiguration seitens HP fett im grünen Bereich.

 

> Hier wird dem  Kunden etwas verkauft, was er überhaupt so nicht nutzen kann (Siehe Ihr Zitat).

 

Dem geneigten Leser fällt auf, das Zitat stammt aus dem von mir oben verlinkten Artikel / Dokument von Microsoft, also nicht von HP^^

 

Warum der Symlink auf die Nase fällt lassen wir mal an dieser Stelle aussen vor, es ist so.

 

Du kannst das aber locker umgehen in dem du die neueren Eigenschaften (seit Win7 gut funktionierend) der Bibliotheken [1] nutzt um speicherintensive Benutzerordner auf das Datenlaufwerk auszulagern.

Die Funktionalität ist dir doch sicher auch geläufig?

 

 

Anders ginge es nur wenn du eine Win8 / 8.1 DVD hättest und mittels unattended Installation die Ordner schon dann umlegst, später war das schon immer mit Risiken verbunden, ging aber dennoch im Normalfall; nun halt nicht mehr so.

 

[1] http://windows.microsoft.com/de-de/windows/libraries-faq#1TC=windows-8

 

 

 

Highlighted
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎26.07.2014
Nachricht 7 von 8 (484 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Moin Moin,

 

ja Danke auf den Hinweiss auf die Bibliotheken.

 

 

Ich kann auch Itunes benutzen und meine Mediendaten verwalten lassen oder noch besser gleich einen Apple kaufen

Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎26.07.2014
Nachricht 8 von 8 (479 Ansichten)

AW: HP Envy 700-270ez i7 SSd Laufwerk und expansion auf das normale Laufwerk

Ich habe mir den Tread nochmal durch gelesen und ich habe das Gefühl wir reden hier aneinander vorbei.

 

Ich glaube es liegt daran, dass ich eine andere Vorstellung vom Umgang mit em Computer habe.

 

Mir ist klar( Und dass mustte ich heute morgen auch schon machen, da die kleine Platte wiedermal voll war), dass man manuell Daten von c: nach e. kopiren kann (siehe Bibliotheken).

 

Aber was ist das vür eine Art mit dem Computer zuarbeiten, wenn ich erst mal manuelle die Platte frei schaufeln muss?

 

So stelle ich mir die Arbeit nicht vor. Ein solches System von HP sollte so etwas selbständig erledigen!

 

Also ein Algorithmus der entscheidet Wie oft, wie häufig wurde zugegriffen auf die Daten und alle Daten die oft benutz werden auf die SSD und denn Rest ins Archiv auf e:

 

Das was hier HP mit dem Envy 700-270ez anbietet kommt mir vor wie aus der Steinzeit der Datenverarbeitung (MS-DDOS).

HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln