Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu geschlossenen Themen.
Dieses Thema wurde vom Fragesteller bereits als gelöst markiert. Da seit einiger Zeit keine neue Antworten darauf erfolgt sind, wurde das Thema nun für weitere Antworten geschlossen.
Sollte der im Thema gegebene Lösungsansatz für euch nicht zum Erfolg führen, dann zögert bitte nicht und stellt ruhig eine neue Anfrage.
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎12.01.2019
Nachricht 1 von 9 (239 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

hohe Latenzsprünge

Produktname: HP Pavilion 790-0000 Gaming-PC-Serie
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Hallo liebe Community,

 

ich habe Probleme mit meinem 4 Wochen alten Desktop PC (Pavilion 790-0504).

 

Mir sind vorgestern beim Spielen erstmals starke Lags aufgefallen und ein sprunghafter Anstieg der Ping. Ich habe mir erstmal nichts weiter dabei gedacht und vermutet dass es eine Störung vom Provider sei, eventuell in Verbindung mit dem starken Schneetreiben. Ich habe mir auf einer Internetseite meine DSL Geschwindigkeit messen lassen. Über den zeitlichen Verlauf sieht man einen sprunghaften Anstieg der Latenz. Normal: ca. 30ms Sprung: >2000ms

 

Gestern die gleichen Probleme wieder. Bei 1&1 angerufen und eine Fernwartung durchführen lassen. Der Servicemitarbeiter vermutete eine defekte Hardware und schickte mir einen Austauschrouter zu heute (top Service!). Nach der Installation hoffte ich auf Besserung ---> leider nein!

 

Ich habe darauf hin den Router über cmd angepingt. Es zeigt sich dabei, dass alle 7-8 Sekunden die Latenz auf knapp 2000ms anspringt. 

Den gleichen Test habe ich mit dem Notebook meiner Freundin gemacht, da treten diese Sprünge nicht auf.

 

Alle Treiber sind auf aktuellen Stand. Netzwerkadapter (Realtek RTL8821CE) habe ich bereits deinstalliert und neu installiert, an den WLAN Kanälen habe ich auch schon herum gespielt. Alles bringt keine Besserung!

 

Hat von Euch noch irgendjemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann oder vermutet Ihr einen Defekt am Netzwerkadapter?

 

Vielen Dank und viele Grüße

PhilippPING.jpg

0 Kudos
Accepted Solution

Re: hohe Latenzsprünge

Hallo Philipp,

 

das stimmt allerdings.

Hast du mal die Einstellungen des Dienstes "Automatische W-Lan Konfiguration" angepasst?

Unter dem Tab "Wiederherstellung" kann man ja einstellen, was bei Fehlern passieren soll und nach welcher Zeit der dienst automatisch neu gestartet werden soll.

Du könntest ja mal einstellen, dass der Dienst nicht neu gestartet werden soll. "Keine Aktion durchführen"

 

Gruß Oliver

Support (ausgeschieden)
Beiträge: 11.777
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 2 von 9 (215 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Hallo,

 

danke für deinen Beitrag in der HP Community.

Sende doch bitte mal die folgenden Informationen:

 

- Die installierte Bios-Version + ID der Systemplatine
Die findest du im HP Support Assistant, unter dem Tab "Technische Daten" -> System-BIOS + Systemplatine

 

- Die installierte Windows Version + Build
Drücke die Windows Taste + R, es öffnet sich "Ausführen"
Gib den folgenden Befehl ein und bestätige mit "OK": winver

 

- Die installierte Treiberversion des W-Lan Adapters

 

Könntest du auch mal eine Lan-Verbindung testen?

 

Danke und Gruß

Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎12.01.2019
Nachricht 3 von 9 (211 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Hallo Oliver,

 

kann Dir die gewünschten Informationen später zusenden, wenn ich Zuhause bin.

 

Ein LAN Kabel habe ich angeschlossen, da sind die Probleme nicht aufgetaucht.

 

Desweiteren habe ich über cmd den automatischen WLAN Background Scan deaktiviert. Dies hatte zur Folge, dass die Latenz zwischen Rechner und Router konstant bei 1-3ms, also im normalen Bereich lag. Sobald ich den Background Scan wieder aktiviere, treten die Ping Spikes wieder auf.

 

Merkwürdig finde ich, dass es seit Inbetriebnahme bis Mitte letzter Woche ohne Probleme lief und diese jetzt erst auftreten.

 

Gruß

Philipp

Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎12.01.2019
Nachricht 4 von 9 (204 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Bios Version: F.12

System Platine:844C 00

 

Windows 10 Home 64-bit Build: 17134.523

 

Treiber Netzwerkadapter: 2024.0.1.102

Support (ausgeschieden)
Beiträge: 11.777
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 5 von 9 (177 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Hallo,

 

danke für die Infos.

Installiere bitte mal das Bios-Update auf die Version F.20.

https://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp93001-93500/sp93107.exe

 

Teste danach wieder die Verbindung.

Den W-Lan Background Scan kannst du aber auch deaktiviert lassen, denn dein Desktop-PC muss doch nicht ständig nach neuen Netzwerken suchen.

 

Gruß Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎12.01.2019
Nachricht 6 von 9 (169 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Hallo,

 

Bios-Update hat keine Besserung gebracht.

 

Wenn ich den BackGround Scan deaktiviere, sucht er ja auch beim Neustart nicht nach Netzwerken, verbindet also auch nicht mit meinem Router.

 

D.h. ich muss den Scan einschalten, warten bis er mit dem Netzwerk verbunden ist und dann wieder ausschalten...

 

Gruß

Philipp

Support (ausgeschieden)
Beiträge: 11.777
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 7 von 9 (165 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Hallo Philipp,

 

das stimmt allerdings.

Hast du mal die Einstellungen des Dienstes "Automatische W-Lan Konfiguration" angepasst?

Unter dem Tab "Wiederherstellung" kann man ja einstellen, was bei Fehlern passieren soll und nach welcher Zeit der dienst automatisch neu gestartet werden soll.

Du könntest ja mal einstellen, dass der Dienst nicht neu gestartet werden soll. "Keine Aktion durchführen"

 

Gruß Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎12.01.2019
Nachricht 8 von 9 (158 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Diese Einstellung scheint tatsächlich die Lösung meines Problems zu sein!

 

Super.Vielen Dank!

 

Gruß

Philipp

Support (ausgeschieden)
Beiträge: 11.777
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 9 von 9 (155 Ansichten)

Re: hohe Latenzsprünge

Das freut mich, Bitteschön Philipp.

 

Gruß Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln