Kleinigkeiten die schief gehen können, ein Tipp und einen Kessel Buntes

 

Fangen wir doch zuerst mit der Überraschung an die manchen verzweifeln läßt:

 

MS hat es wieder geschafft was kaputtes in die Welt zu schicken (das ist aber sowas von neu)

und Anleitungen im Web gibt es zwar, aber die helfen nicht.

 

Günter Born hat dazu einen Artikel verfasst den es sich lohnt zu lesen, die Kurzform dazu wäre (steht auch im Artikel) den Patch direkt aus dem Miccrosoft Catalog zu holen, und zwar mit dem IE11, der Edge wird von dem Catalog als veraltet erkannt. :smileysurprised:

 

Also bitte hier entlang und wiederkommen......

 

Geschafft?

Wunderbar, gehen wir sofort zum nächsten Thema, der Selbsthilfe zur Hilfe..

 

Mittlerweile gibt es in der Systemsteuerung Problemlösungen en Massé, weiß nur kaum jemand?

 

 

Problembehandlung.PNG

 

hat man bestätigt, genau das möchte man, verschwindet der Eintrag und ein paar Optionen werden nach Kategorien aufgelistet, das reicht uns aber nicht.

 

Also mal Links auf alle Anzeigen geklickt und staunen, hier dürft Ihr euch dann austoben. :smileywink:

 

 

Kommen wir zur Farbe, ein tristes Leben will ja niemand und hier erst einmal die Grundlagen, sprich Möglichkeiten aufgelistet was früher™ schon möglich war und nun wieder funktioniert.

Macht Sinn für diejenigen die auch mal mit der Console arbeiten (CMD) und dort im Einheitstext die Übersicht der Ausgaben verloren haben.

 

Ansi und die Möglichkeiten:

 

Das Prompt $p$g hat jeder schon einmal bewundert:

c:\windows\system32>

^^^^^^ das ist es was wir optimieren wollen oder möchten.

Code   Ergebnis

$_     Enter/Linefeed
$$     Dollar sign
$b     | (pipe)
$d     Current date
$e     ASCII escape code (code 27)
$g     > (greater-than sign)
$h     Backspace
$l     < (less-than sign)
$n     Current drive
$p     Current drive and path
$q     = (equal sign)
$t     Current time
$v     DOS version number

 

Bisher ok aber es bleibt noch trist, optisch aufgebrezelt wird es erst hiermit:

 

die schon fast vergessene Sequence lautet $e[xx;yy;zzm


XX := Attribut Code
yy := Vordergrund Farbe
zz := Hintergrund Farbe
m:= muss zum Abschluss, siehe unten


Wobei
0 := Attribute aus
1 := High Intensity
2 := Normal Intensity
4 := Unterstrich (nur mono)
5 := Blinken
7 := Reverse Video
8 := Invisible (hehe)

Nun kommt Farbe ins Spiel:

30 := Black
31 := Red
32 := Green
33 := Yellow
34 := Blue
35 := Magenta
36 := Cyan
37 := White
40 := Black
41 := Red
42 := Green
43 := Yellow
44 := Blue
45 := Magenta
46 := Cyan
47 := White

ein modifiziertes Prompt kann dann so aussehen wie im Bild
prompt =$e[1;31;40m$p$g$e[1;37;40m

grüße an Ansi, fast vergessen?

 

Ach, so sieht das dann aus:

Prompt_kommt.PNG

hat man eine längere Ausgabe ist an der farblichen Promptangabe schnell zu sehen wo es alles anfing.

 

Viel Spass beim Colorieren.

 

oups, soll das permanent so sein, sonst ist es beim nächsten Start der Console wieder weg, muss man das dem System schon mitteilen:

Systemsteuerung oder rechter Mausklick auf diesen PC

Eigenschaften

im neuen Fenster links Erweiterte Systemeinstellungen

unten dann auf den Button: Umgebungsvariablen

 

Hinzufügen, entweder bei System oder nur beim Benutzer

Variable Prompt

Wert --> unser gepimptes funktionierendes Prompt, also die neue Zeichenkette.

 

Abspeichern und das war es dann auch, viel Spass.

† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln