ich staune nur noch

 

HP ProLiant ML150 Gen9 Server.pngOS Install geht nicht so lange der interne Controller aktiviert ist weil dort keine HDD's / Drives hängen, es werden 0 MB/ GB an verfügbarem Speicher vom internen Controller angeboten, HALLOOO!!!! sondern am zweiten der auch als Ziel konfiguriert ist aber schlicht nicht angeboten wird.

 

Hach bis man durch die Untiefen der schlecht geänderten Konfiguration gestiefelt ist vergeht schon eine Weile.

 

Deaktiviert man den internen Controller geht das DVD-LW natürlich nicht mehr.

 

{in der Produktbeschreibung steht allerdings B140i oder HP 240, aber beide sind aktiv}

 

Also per Stick 2012R2 Datacenter (wahlweise USB-DVD-Laufwerk geht auch) per HP Menü OS Install angetriggert, OS Version ausgewählt.

 

Im Hinterkopf : wir haben knapp 3TB zur Verfügung.

 

Was bietet dieser trottelige Linuxkernel an, natürlich nur knapp 2TB des Raid5 eben die Grenze von MBR zu GPT!

 

Interessant ist allerdings, der Server 2012R2 legt natürlich einen GPT Datenträger an, nur der dödelige Linuxkernel rafft das nicht.

 

Keine Chance die 3TB des Raid5 zu bekommen, was aber das Ansinnen / Ziel war!

 

Das ist ein schlimmer Bug im Linux-Systemtool!

 

Ebenso die Falle interner Controller versus Busadapter der vom Linuxkernel eben nicht wählbar und dann schlicht gar nicht angeboten wird.

 

Für einen Gen9 Server ist das reichlich daneben und fehlerhaft.

 

Da der Treiber für den Hostbusadapter eben nicht solo zu beziehen ist geht auch keine übliche Installation, erst nachdem mal 2012R2 installiert ist und man sich die Treiber mehr oder weniger mühselig rauspflücken kann!

 

Wohin jetzt mit den Bugs, das Bulletinsystem gibt da auch nix her?

 

Gen8 Server waren auch von den Einstellungen her viel übersichtlicher, also ein herber Rückschritt.

Kommentare
von Support
‎27.02.2015 09:49 - bearbeitet ‎27.02.2015 09:50

Hallo,

vielen Dank für Ihren Beitrag im HP Kundenforum.

Leider ist Ihr Modell aus der Server-Serie, so dass ich keine Spezifikationen und Treiberinformationen geben kann. Sofern kein anderer Forumteinehmer Ihnen helfen kann, bitte ich Sie Kontakt mit dem Business-Support aufzunehmen.

Der Business-Support ist unter folgenden Nummern erreichbar:

Für Kunden aus Deutschland:
Tel.: +49 (0) 69 380 789 142

Weitere Kontaktmöglichkeiten können Sie folgender Webseite entnehmen:
http://h20566.www2.hp.com/portal/site/hpsc/public/help/contactHP/home/

Alternativ gibt es ein englisches Forum für Business-Kunden:
http://h30499.www3.hp.com/t5/Notebook-HP-ProBook-Compaq-Slate/bd-p/bsc-274

LG Swen

 

 

______________Spaß beiseite: 

 

Micha, ich finde es gut das du alles so detaliert hier beschrieben hast. Dennoch, und das ist schade, denke ich nicht das hier irgendjemand das an die richtige Abteilung weiterleiten kann.

 

Da muss schon der ServerSupport kontaktiert werden....genauso wie der Abbruch des Updates...wo wir beide schon über Facebook gequatscht hatten ;)

 

Alternativ Chate mit den Kollegen ;)

 

https://h50203.www5.hp.com/wclweb/WCLNoWarranty.aspx

 

LG Swen

von Anonymous
am ‎27.02.2015 11:00

Moin Swen :smileywink:

 

Selbstredend erwarte ich hier keine klärende Antwort (mehr) denn die Jungs sind ja nicht mehr anwesend :-)

 

Eigentlich wollte ich es nur schnell mal festhalten, evtl. stolpert ja noch jemand darüber und sucht sucht sucht...

 

Ursache ist der Bootpath0000 wie man ja gelernt hat gestern, nur vorab korrekt eintragen bringt auch nüscht da die Drives ja noch sowas von leer sind, da hängt er dann rum. :smileywink:

 

Übrigends läuft der Brocken jetzt, logisch. :smileytongue: nur halt mit Umwegen.

† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln