Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Highlighted
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎21.07.2019
Nachricht 1 von 4 (42 Ansichten)

Der Druckkopf scheint zu fehlen, wird nicht erkannt oder ist falsch eingesetzt.

Produktname: HP Officejet Pro 8620 E-All-in-One-Druckerserie
Betriebssystem: macOS 10.14 Mojave

Guten Tag,

 

der in meinem Unternehmen eingesetzte HP OfficeJet Pro 8620 hat kurz nach Ablauf seiner 3-jährigen Garantie vor 4 Wochen den Dienst mit folgender Fehlermeldung quittiert:

 

Der Druckkopf scheint zu fehlen, wird nicht erkannt oder ist falsch eingesetzt.

Error Code: 0xz19a0023

 

Es wurden bisher NUR Original HP 950/951 XL Patronen eingesetzt.

Es scheint sich um ein systematisches Problem zu handeln, weil sich sehr viele Erfahrungsberichte anderer Nutzer finden lassen. Auch eine kurze Suche auf dem Gebrauchtmarkt lässt viele Drucker mit diesem Problem aufscheinen. Handelt es sich hier schlichtweg um geplante Obszoleszenz seitens HP?

 

Sämtliche empfohlenen Vorgehensweisen auf den HP Support Seiten wurden erfolglos probiert, zudem Semi und Full Resets über das Hidden Menu.

 

Da der Drucker bis zuletzt anstandslos funktioniert hat, tut es mir nicht nur finanziell weh, diesen einfach wegzuwerfen.. Letztlich empfiehlt HP den Nachkauf des Druckkopfs, da ich zwischenzeitlich in der Schweiz wohne, scheint auch dies unmöglich, da ich keinen HP Parts Store mit Lieferung in die Schweiz ausfindig machen konnte. HP unterstützt hiermit die globale Wegwerfpolitik.

 

Wie soll es hier weiter gehen? Nach fast 10-jähriger HP Nutzung bin ich hier geneigt einen Schlussstrich zu ziehen.

 

Grüsse

Baldur

Antworten
0 Kudos
Support
Beiträge: 7.049
Mitglied seit: ‎11.01.2017
Nachricht 2 von 4 (33 Ansichten)

Re: Der Druckkopf scheint zu fehlen, wird nicht erkannt oder ist falsch eingesetzt.

Hallo Baldur!

 

Willkommen im HP Forum.

 

Bevor wir uns deine technische Frage ansehen, ein kleiner Hinweis:

Die "geplante Obsoleszenz" gibt es bei HP nicht. 
Ich weiß auch nicht, welcher Hersteller sich das leisten könnte.
Trotzdem ist es natürlich so, dass Geräte altern und mit zunehmendem Alter Defekte auftreten. Und sicherlich macht sich da auch bei dem einen oder anderen Gerät ein Fehler im Design bemerkbar.

Aber geplant ist das mit Sicherheit nicht.

 

 

Wenn dein HP OfficeJet Pro 8620 E-All-in-One-Drucker einen Druckkopffehler mit Code anzeigt, so deutet das auf Patronen, Druckkopf oder Gerät als Ursache. Resets hattest du schon versucht, obwohl meine Erfahrung ist, dass diese bei einem solchen Fehler nur sehr selten helfen.

Falls noch nicht versucht, führe folgenden Test am Gerät durch:

Nimm alle Patronen aus dem Gerät und schließe das Gerät ohne Patronen.
Was meldet der Drucker jetzt?
Wenn der Druckkopffehler bestehen bleibt, so deutet das auf Druckkopf oder Gerät als Ursache.
Dann den Druckkopf entfernen, den Hebel am Druckkopfwagen schließen und das Gerät schließen.
Welche Meldung kommt jetzt?

Wenn der Druckkopffehler nicht mehr erscheint und der Drucker stattdessen meldet, dass die Patronen fehlen, so ist eine Patrone die Fehlerursache.
In diesem Falle setze alle Patronen einzeln im Gerät ein.
Die Patrone, nach deren Einsetzen der Druckkopffehler wieder erscheint, ist die Fehlerursache.

Welche ist es bei deinem Drucker?

 

Gruß

Andreas

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎21.07.2019
Nachricht 3 von 4 (25 Ansichten)

Re: Der Druckkopf scheint zu fehlen, wird nicht erkannt oder ist falsch eingesetzt.

Hallo Andreas,

 

Danke für deine Rückmeldung. Alle unter https://support.hp.com/ch-de/document/c04243423 aufgelisteten Schritte habe ich bereits mehrfach abgearbeitet, auch die von Dir vorgeschlagenen Schritte bin ich jetzt nochmals durchgegangen, der Fehlercode bleibt unverändert. 

 

Dass es im Inkjet Bereich wie auch in den meisten anderen Consumer Elektronik Bereichen keine geplante Obszoleszenz gibt, halte ich für eine Mär, da muss sich jedoch jeder seine eigene Meinung bilden.

 

Auf meine Frage aus dem ersten Post zurückkommend, welche Möglichkeit einen Druckkopf zu beziehen gibt es für mich, oder wie geht es hier für mich weiter?

 

Gruß 
Baldur

Support
Beiträge: 7.049
Mitglied seit: ‎11.01.2017
Nachricht 4 von 4 (21 Ansichten)

Re: Der Druckkopf scheint zu fehlen, wird nicht erkannt oder ist falsch eingesetzt.

Hallo Baldur!

 

Wenn dein 8620 in jedem Falle - also ohne Patronen, mit Patronen und auch ohne Druckkopf immer den gleichen Fehler und Fehlercode anzeigt, so liegt hier ein Fehler in der Druckkopferkennung vor.

Ob es dabei der Druckkopf selber ist oder ein Fehler im Gerät, ist nicht eindeutig.

Da immer der gleiche Fehlercode erscheint, vermute ich eher den Fehler im Gerät.

 

Aus diesem Grunde rate ich davon ab, selber einen Druckkopf auszutauschen.

Denn wenn der Fehler im Gerät liegt, wird der Druckkopftausch den Fehler nicht beheben können.

 

Sende mir bitte eine PN (Privatnachricht) mit folgenden Informationen:
- Vor- und Zuname
- E-Mail-Adresse
- Telefonnummer
- Seriennummer des alten Druckers
( Diese findest du auf der Rückseite auf einem Aufkleber mit Strichcode. Sie beginnt mit 2 Buchstaben - z.B. MY oder CN- und besteht aus 10 Zeichen. )

Um mir eine PN zu senden, klicke auf den folgenden Link "Privatnachricht" 

Sollte sich in der PN eine Seriennummer nicht schreiben lassen, schreibe diese mit Leerzeichen zwischen Zahlenblöcken. Lässt sich eine E-Mail-Adresse nicht schreiben, so ersetze das @ durch at oder (a).

Mit den Informationen suche ich nach weiteren Optionen und Möglichkeiten und kontaktiere dich per PN direkt.

 

Gruß

Andreas

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln