Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Ratsuchender
Beiträge: 1
Mitglied seit: ‎12.10.2017
Nachricht 1 von 2 (128 Ansichten)

HP OJ Pro 6830 Problem mit dem Druckkopf

Produktname: HP Officejet Pro 6830
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Nachdem alle Hinweise von HP Scan und dem online Support durchgeführt, aber ohne Ergebnis blieben, erscheint im Druckerdisplay immer noch die Anzeige: "Probleme mit dem Druckkopf"

 

Der Drucker wurde im Juli 2016 gekauft und bei HP Connect und bei HP Instant Ink angemeldet.

Das Vorgängermodell von HP verabschiedete sich  12+2 Monate nach Kauf mit "Papierstau" irreparable (Microtaster defekt)

Jetzt sind es 12+3 Monate und der Druckkopf ist defekt.

Es fällt mir schwer dort keinen Zusammenhang zwischen Ende der Garantiezeit und Auftreten der Defekte zu sehen.

Der HP Telefonsupport lehnte katagorisch jegliche Kulanzanfrage ab.

 

Sollte sich da nicht kurzfristig eine zufriedenstellende Lösung abzeichnen, war dies mein letzter HP Drucker, HP Ink wird gekündigt und ich werde in allen Medien in denen ich präsent bin über meine Erfahrungen berichten.

 

Antworten
0 Kudos
Support (ausgeschieden)
Beiträge: 3.788
Mitglied seit: ‎11.01.2017
Nachricht 2 von 2 (110 Ansichten)

AW: HP OJ Pro 6830 Problem mit dem Druckkopf

[ Bearbeitet ]

Hallo Ralf58,

willkommen im HP Forum.

 

Wenn Ihr HP OfficeJet Pro 6830 ein Problem mit dem Druckkopf anzeigt, so deutet das auf einen Defekt des Druckers hin, da der Druckkopf hier fest im Gerät verbaut ist.

Eventuell können auch die Patronen die Fehlerursache sein. Testen Sie das zunächst, indem Sie alle Patronen noch einmal aus dem Gerät entfernen und das Gerät ohne Patronen schließen.

Bleibt der Druckkopffehler, so sind die Patronen als Fehlerursache ausgeschlossen.

Kommt eine Meldung zu fehlenden Patronen, testen Sie bitte mal, welche Patrone den Druckkopffehler auslöst. Dazu setzen Sie jede Patrone einzeln ein und schließen jeweils das Gerät wieder. Die fehlerverursachende Patrone ist drin, wenn der Druckkopffehler wieder erscheint.

 

Falls der Fehler auch ohne Patronen angezeigt wird, so ist das Gerät defekt und kann nur getauscht werden. Wenn die Garantie bereits seit drei Monaten überschritten ist, dann bleibt leider nur ein kostenpflichtiger Geräteaustausch.  Tut mir leid, dass ich Ihnen in diesem Fall keine positivere Auskunft geben kann! :smileysad: Wir können Ihnen jedoch beim Kauf eines Neugerätes von HP preislich entgegen kommen mit einem Gutschein oder einer Art Rückvergütung, da Sie ja bereits Bestandskunde von HP sind. Auch können Ihnen meine Kollegen vom Verkauf zumindest die Info geben, was die Reparatur bzw. der kostenpflichtige Austausch für den Officejet kosten würde.

 

Wenn Sie dazu einen unverbindlichen Rückruf haben möchten, dann benötige ich noch folgende Infos (bitte per Privatnachricht* senden!):

 

- Ihren vollständigen Namen
- eine Rufnummer, unter der wir Sie erreichen können + Emailadresse
- ein Zeitfenster, zu dem Sie gut erreichbar sind (zwischen 9-17 Uhr)
- die Seriennummer vom Drucker

 

*Um mir eine PN zu senden, rufen Sie meinen Benutzernamen auf. Im rechten Bereich unter "Mich kontaktieren" finden Sie dann die Option für eine Privatnachricht (PN). Sollte sich in der PN eine Seriennummer nicht schreiben lassen, schreiben Sie diese mit Leerzeichen zwischen Zahlenblöcken. Lässt sich eine E-Mail nicht schreiben, so ersetzen Sie bitte das @ durch at oder (a).


Viele Grüße
Jenny

PS: Bei Fragen, einfach fragen!

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln