Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu geschlossenen Themen.
Dieses Thema wurde vom Fragesteller bereits als gelöst markiert. Da seit einiger Zeit keine neue Antworten darauf erfolgt sind, wurde das Thema nun für weitere Antworten geschlossen.
Sollte der im Thema gegebene Lösungsansatz für euch nicht zum Erfolg führen, dann zögert bitte nicht und stellt ruhig eine neue Anfrage.
Highlighted
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎07.03.2017
Nachricht 1 von 3 (1.151 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

"Gerät offen" und Druckkopfwechsel nicht möglich

[ Bearbeitet ]
Produktname: OfficeJet Pro K8600
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 (64-bit)

Bei einem Kunden kommt neuerdings die Meldung "Geräteabdeckung offen" und daher nimmt der Drucker keinen Druckauftrag an. Nun ist ja am K8600 nur ein Klappensensor und der Sensor für die Patronenklappe vorhanden. Diese habe ich mehrmals mit Papier überbrückt, sie funktionieren beide.

 

Ausserdem habe ich über das Webinterface Statusseiten und Diagnoseseiten drucken können. Dort steht im Interface, der Drucker wäre bereit!

 

Das ist das eine, das andere ist, wenn ich die Abdeckung öffne, muss der Schlitten nach links fahren, damit man die Druckköpfe wechseln kann. Das tut der Schlitten nicht mehr, ich musste den Stecker ziehen und den Schlitten per Hand bewegen.

Könnte der erste Fehler mit dem zweiten zusammenhängen und gibt es dafür eine Lösung?

 

Gelöst:

Ich habe die Druckköpfe zum Wechseln entfernt und dann die Kontakte am Schlitten mit Kontaktspray gründlich gereinigt. Ausserdem habe ich den Encoderstrip mit einem feuchten Tuch vorsichtig gereinigt. Ich habe den Deckelsensor (links oben an der Seite) und Patronendeckelsensor (am Deckel oben rechts) mit Kontakspray behandelt.

 

Nachdem ich die neuen Druckköpfe eingesetzt hatte, fing der Drucker automatisch mit der Druckkopfausrichtung an.

Alle Farben stimmen.

 

Im Webinterface zeigt der Drucker "Bereit" an.

Auch im Druckertreiber wird nun "Bereit" angezeigt.

Ich habe einen A3-Testdruck durchgeführt (ein Lageplan) -> alles Okay.

 

Allerdings fährt der Schlitten beim Öffnen des Deckels immer noch nicht in die Position, in der die Druckköpfe gewechselt werden können. Man muss nach wie vor das Gerät stromlos machen, sobald der Schlitten entriegelt. Aber damit kann der Kunde derweil leben. Ich nehme an, irgend etwas stimmt da mit der Software nicht (oder nicht mehr), aber das Gerät ist eben alt.

 

Der Kunde kann allerdings wieder normal drucken und damit ist das Problem einstweilen gelöst!

0 Kudos
Accepted Solution

AW: "Gerät offen" und Druckkopfwechsel nicht möglich

Hi Thomas_14,

 

danke für Ihren Beitrag im HP Forum.

 


Thomas_14 schrieb:

 


Könnte der erste Fehler mit dem zweiten zusammenhängen und gibt es dafür eine Lösung?


Das könnte in der Tat sehr gut der Fall sein.

Die entscheidende Frage ist zunächst welche "Geräteabdeckung" mit der ersten Fehlermeldung gemeint ist. Wie Sie schon selber gesagt haben gibt es im Prinzip nur die Klappe zu den Patronen und die Abdeckung damit Sie ins Innere zu den Druckköpfen gelangen.

 

Da diese aber beide funktionieren nach Ihrer Aussage kann dies nicht die Ursache sein. Theoretisch kann es sich auch schlichtweg um eine falsche Rückmeldung der Firmware handeln. Der Drucker ist schließlich bereits etliche Jahre alt - ausschließen kann man dies also nicht.

 

Ich kann nur empfehlen einmal das Gerät am Patronenfach und im Innenraum ein wenig zu reinigen. Achten Sie dabei speziell auf Kontaktflächen. Diese sollten weitesgehend sauber sein. Auch Fremdkörper können ein Problem verursachen.

 

Gruß

Steven

Support
Beiträge: 23.095
Mitglied seit: ‎20.09.2011
Nachricht 2 von 3 (1.140 Ansichten)

AW: "Gerät offen" und Druckkopfwechsel nicht möglich

Hi Thomas_14,

 

danke für Ihren Beitrag im HP Forum.

 


Thomas_14 schrieb:

 


Könnte der erste Fehler mit dem zweiten zusammenhängen und gibt es dafür eine Lösung?


Das könnte in der Tat sehr gut der Fall sein.

Die entscheidende Frage ist zunächst welche "Geräteabdeckung" mit der ersten Fehlermeldung gemeint ist. Wie Sie schon selber gesagt haben gibt es im Prinzip nur die Klappe zu den Patronen und die Abdeckung damit Sie ins Innere zu den Druckköpfen gelangen.

 

Da diese aber beide funktionieren nach Ihrer Aussage kann dies nicht die Ursache sein. Theoretisch kann es sich auch schlichtweg um eine falsche Rückmeldung der Firmware handeln. Der Drucker ist schließlich bereits etliche Jahre alt - ausschließen kann man dies also nicht.

 

Ich kann nur empfehlen einmal das Gerät am Patronenfach und im Innenraum ein wenig zu reinigen. Achten Sie dabei speziell auf Kontaktflächen. Diese sollten weitesgehend sauber sein. Auch Fremdkörper können ein Problem verursachen.

 

Gruß

Steven

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎07.03.2017
Nachricht 3 von 3 (1.126 Ansichten)

AW: "Gerät offen" und Druckkopfwechsel nicht möglich

Danke für die Antwort!

 

Ich werde heute die Druckköpfe austauschen und im Zuge dessen das Gerät gründlich reinigen und sämtliche Kontakte überprüfen und reinigen. Ich werde dann schreiben, ob das Problem gelöst wurde.

 

Falls es an der Firmware liegen sollte, müssen wir das Gerät austauschen, denn soweit ich gesehen habe, gibt es keine Firmware mehr für den K8600.

HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln