Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 1 von 26 (2.026 Ansichten)

HP Omen throttling und fps drops

[ Bearbeitet ]
Produktname: HP Omen 17-w102ng
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Hallo,

 

ich hab eine HP Omen 17-w102ng im Einsatz und musste nach ein paar Wochen plötzlich feststellen das Spiele komische Hänger haben und schließlich wurde es in Ghost Recon Wildlands extrem heftig. Hier brach die Performance von 60 fps auf 5 ein nur um kurze Zeit später wieder auf fast 60 zurückzugehn und nach einigen Minuten das gleiche von vorn immer und immer wieder.

 

Zuerst habe ich mit dem Tool HWMonitor geschaut und da hat mich fast der Schlag getroffen das die CPU bei fast 95 Grad innerhalb von wenigen Minuten Spielzeit angekommen ist. Das ist schon extrem warm auch wenn es im Raum in dem das Notebook betrieben wurde auch etwas wärmer war (ca 26 Grad). HWmonitor bestätigte dann auch das die CPU bis auf 800 Mhz abgesenkt wurde. Da ich das Profil Höchstleistung eingestellt habe kann das eigentlich nur passieren wenn die CPU gebremst wird wegen irgendwelcher Limits.

Also noch Intels XTU Tool drauf gemacht und wieder Wildlands getestet und da konnte man sehen das alle Nase lang gethrottled wurde. Mal einige Mhz auf 2,9Ghz wenn die CPU nur 85 Grad hat (wieso ?) aber dann auch auf 800 runter wenn die 95 Grad erreicht wurden. Selbst mittels undervolting zum Test kamen früher oder später die selben Temperaturen raus was eigentlich nicht sein kann. Alle anderen Notebooks die ich hatte konnte mans so um einiges kühler halten. HP scheint hier so ziemlich alles zu sperren was helfen könnte. Da Bios ist leider auch nicht hilfreich da alle brauchbaren Optionen nicht verfügbar sind.

Das Verrückte ist das der CPU Lüfter noch genug Spielraum hätte um die CPU weitaus besser zu kühlen, wenn auch lauter - aber da der GPU Lüfter eh schon rauscht würde das nix ausmachen. Woher ich weiß das noch Luft ist? Beim Bios Update auf die neueste Version wurden kurzzeitig beide Lüfter auf max gestellt und da merkt man das der CPU Lüfter nie so stark läuft, auch nicht wenn das Notebook sonst unter Last ist oder die 95 Grad erreicht.

 

Meine Zwischenlösung sieht aktuell so aus: per Energie-Einstellungen den CPU Takt auf 2700 Mhz zu begrenzen und den Intel Dynamic Platform bla Treiber zu deinstallieren (hier gabs es nur eine Option und die hieß "45 Watt@2.1 Ghz " - keine Ahnung ob das richtig doer falsch ist/war - ich hab das Limit auch nicht wirklich verstanden). Dann gibt es diese massiven Throttling Ereignisse nicht mehr so oft auch wenn Wildlands nach spätestens 45 min Spielzeit es doch wieder packt und alle Tools brav melden das die CPU wieder am schmelzen ist ... 95 Grad +

Ich vermute stark eine komplett wirre und schlechte CPU Wärme Verwaltung bzw. Lüfter Steuerung. Ggf. in Kombination mit ebenso komischen Verbrauchs-Limits da man in XTU auch immer mal wieder das Power limit throttling anspringen sah obwohl die Werte die Intel für die CPU angibt lange nicht erreicht wurden. Dieses throttling ist auch der grund dafür das man durch undervolting sehr seltsame Ergebnisse bekommt da eine dauerhaft hohe Versorgung der CPU nicht funktioniert und dann entweder thermisch oder verbrauchsmäßig gehtrottled wird. Sollte das wirklich der Fall sein ist die CPU in der Ausührung in dem Gaming Notebook völlig fehlbesetzt.( Ich hatte die gleiche CPU in einem Asus ROG Notebook und hier lief alles wie eine 1. Kein throttling nichts, per XTU undervolted und lief weiter und konnte 10 Grad kühler betrieben werden und das stabil). Durch das aktuelle Verhalten der CPU ist die Grafikkarte theoretisch überdiemensioniert da sie sehr oft von der CPU massiv behindert wird.

 

Eine Randbemerkung aber ich bin mir hier nicht 100% sicher. Ich habe soweit ich mich erinnern kann in den ersten Tagen das Notebook rein mit angeschlossenem Netzteil betrieben und das komische Verhalten ging erst los als ich einmal per Akku das Notebook in Betrieb hatte und anschließend wieder per Netzteil. Eventuell könnte das zu Lösung als Hinweis dienen. Ich betreibe das Notebook wieder mit angeschlossenem Netzteil nur um Mißverständnisse vorzubeugen.

Das Netzteil ist ein orginal Netzteil von HP und liefert laut Aufdruck 230 Watt.

 

Ich muss sagen ich bin aktuell sehr enttäuscht von dem Notebook und das das Bios eigentlich absolut nicht zu gebrauchen ist da man nichts beeinflussen kann ist zwar oftmals üblich aber für ein Gaming Notebook absolut nicht ok. Zumindest eine brauchbare Einstellung für die Lüfter wäre das mindeste (Temp Vorgabe zb - das die Lüfter auf Wunsch höher drehen und das Ding kühler halten).

 

 

 

Ich hoffe man kann mir weiterhelfen

Vielen Dank im Voraus

0 Kudos
Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 2 von 26 (1.977 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

[ Bearbeitet ]

Update 1:

 

Also mittlerweile scheint das throttling völlig zufällig und planlos zu geschehen bzw. wenn GPU und CPU irgendwelche schwachsinnig gesetzten Grenzen erreichen:

 

Wenn die Intel Dynamic Platform Sachen installiert sind passiert die Willkür allerdings häufiger. Ohne ist aber rechenintensives Spielen max 30 min ohne Störung möglich.

Meine Erfahrung:

 

Ohne Dynamic Treiber:

CPU bleibt unter 80 Grad GPU unter 75 Grad -> kein throttling

CPU erreicht 85 und GPU über 75 Grad -> Chance das die CPU einbricht 50-50%

CPU geht über 90 und GPU bis 75 Grad -> seltenes CPU throttling

CPU ab 90 Grad und GPU 80-82 Grad -> wieder 50%-50%

 

Mit Dynamic Treibern:

hier wird auch mal bei 80 Grad CPu gethrottled - die GPU temp scheint hier keinerlei Rolle zu spielen

Die CPU erreicht aber weitaus höhere Temps und schneller in meinen Tests als ohne den Treiber.

 

Erreicht die CPU die 95 Gra dann wird am laufenden Band gehtrottled, wieder normal, gehtrottled wieder normal ...

 

Das begrenzen der Mhz ist leider auch nur immer temporär von Erfolg gekrönt da dann irsinnigerweise schon bei absolut unkritischen Werten früher oder später auch gehtrottled wird.

 

Das ist aktuell ein absolutes Glückspiel.

 

Fakt ist das Notebook ist aktuell absolut nicht zu gebrauchen und ein Witz.

 

Highlighted
Helfer
Beiträge: 29
Mitglied seit: ‎20.10.2016
Nachricht 3 von 26 (1.958 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

Es wird sich einfach um einen defekt handeln!

 

So sieht es bei mir aus wenn Prime95 ca 10 Minuten rennt!

 

1.JPG

Support
Beiträge: 20.082
Mitglied seit: ‎12.04.2012
Nachricht 4 von 26 (1.920 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

Hallo Arki667,

 

willkommen im Forum.

 

Das so ein Notebook bzw. CPU und GPU auch mal heißer werden, ist normal. Aber das sollte natürlich nicht so oft auftreten, so dass das System ständig runter getaktet wird.

 

Vielleicht arbeitet die Lüftersteuerung nicht ganz optimal. Schauen wir mal, was wir da tun können.

 

Probieren Sie bitte noch einmal die letzte BIOS-Version aufzuspielen: http://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp78501-79000/sp78821.exe

 

Danach sollten Sie auch mal die "Default" Einstellungen im BIOS laden.

 

Testen Sie dann erst einmal ein bisschen...

 

 

Sie sollten auch mal die neuesten Grafiktreiber direkt von nVidia installieren: http://www.nvidia.de/download/driverResults.aspx/120049/de

 

Ich bin mir nicht sicher, ob das viel an der Problematik ändern wird, aber schaden sollte es auf jeden Fall nicht. :smileywink:

 

Ich weiß nicht, was jetzt an "Thermal Framework..." usw. installiert ist. Das hier ist die neueste Version von der Geräteseite: Intel Dynamic Platform und Thermal Framework Client Driver: http://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp78001-78500/sp78356.exe

 

 

Wenn das BIOS-Update und das laden der "Default" Einstellungen nichts geändert haben, können Sie sich auch gern mal die BIOS-Einstellungen anschauen.

Unter "Advanced" finden Sie auch den Punkt "Thermal Configuration". Schauen Sie sich die dortigen Menüpunkte mal genauer an.

Unter "Power" gibt es noch die Punkte "CPU Configuration" und "Power & Performance", die noch interessant sein könnten.

 

MfG
Maik

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 5 von 26 (1.905 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

[ Bearbeitet ]

Hallo Maik,

 

ich habe nochmal das neueste Bios aufs Notebook ausgerollt: F26revA.

 

Anschließend habe ich alle Bios Werte auf Default gesetzt mittel F9 und in Windows zum testen Prime 95 angeworfen.

Kurz nach dem Start vom Prime laufen alle 4 Kerne tatsächlich mit 3,1 Ghz. Aber leider wird nach ca 4-5 Sekunden schon die 95 Grad Schwelle erreicht und die Taktraten fallen nach und nach immer weiter ab. Der Lüfter scheint auch erst recht spät aufzudrehen. Er arbeitet dann zwar aber es ist alles wie gehabt. Das ist leider das gleiche Fehlerbild wie vorher denn wenn ich nun wieder die Grafikkarte mit belaste dann wird die CPU irgendwann mitten drin nach unten auf 800 Mhz gerissen und das alle Nase lang. Es stimmt das ein Gaming Notebook warm werden darf aber alle Notebooks die ich bisher hatte und die den i7 6700 HQ verbaut haben haben selbst nach 1 Std Prime noch stabil 3,1 Ghz leisten können. Sie waren zwar auch bei 92 Grad im Maximalfall aber immerhin sind das noch 8 Grad weg von der maximalen erlaubten CPU Temp.

Was mir noch aufgefallen ist das die Grafikkarte WEIT über dem für diese Karte laut GPU-Z üblichen Boost Takt läuft. Teilweise an die 1850 Mhz. Und laut GPU-Z wird auch diese dann mehrfach mit Pwr Limit gethrottelt und nach mehrmaligen throttlen scheint dann auch das CPU Throttlen einzusetzen. Kann es sein das die Grafikkarte sich hier einfach viel zuviel Strom krallt und dann die CPU nix mehr bekommt bzw. irgendwas aufm Mainboard zu warm wird und eben den Befehl auslöst die CPU zu bremsen?

Leider hat man keine Möglichkeit diesen Boost der Grafikkarte irgendwie zu beinflussen. Die 1070 wäre mit 1650 Mhz noch dicke schnell genug und ich denke dann wär auch noch mehr Saft für die CPU da.

Ihre weiteren Tips bezüglich Bios kann ich leider nicht prüfen den im Bios finde ich eigentlich gar nichts zum einstellen bezüglich CPU und auch keinen Reiter "Advanced", es ist alles was eventuell noch Optionen verbergen könnte ausgegraut und nicht veränderbar - oder ich bin blind ^^ . Das einzige was ich habe ist die Option "Always On" oder nicht bei den Lüftern und diese Option steht schon immer auf "Always On".

 

 

MfG

Arki

Helfer
Beiträge: 29
Mitglied seit: ‎20.10.2016
Nachricht 6 von 26 (1.879 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

Das ist bei mir genauso! Der Boost liegt auch bei 1849!  Daran sollte es also auch nicht liegen!

 

Allerdings frage ich mich auch schon läger wie es sein kann das der Boost so dermasen über dem angegebenen liegt? 

 

Lg Daniel

Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 7 von 26 (1.869 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

Hi Daniel,

 

danke für die Info dann sollte sich die CPU im Idealfall so wie bei dir verhalten. Tut sie aber auch nach einer neuen Installation von WIndows etc nicht.

Hast recht das man hier nicht groß rumphilosophieren soll :). Ich habe auch nochmal beim Support angerufen und warte auf Antwort wie man weiter verfährt. Da es aber eventuell hilft das Fehlerbild einzugrenzen würde ich gerne noch einen Wert abgleichen den ich extrem seltsam finde abgesehen von den Werten die XTU allgemein so meldet:

Unter Windows wird irgendwann von Windows etwas installiert was sich "Intel Dynamic Platform blabla" schimpft. Wenn ich da untern den Windows Energie Einstellungen schaue hab ich nur eine Option und die sagt mir "45w@2,1Ghz". Ka wo dieser Wert ausgelesen bzw. gesetzt wird aber der ist für die eingesetzte CPU an sich doch komplett flasch würde ich sagen ... falls du siese Treiber auch installierst hast könntest du mal schauen was du dort für Werte hast bzw. welche Optionen. Auf anderen Notebooks und witzigerweise auch als ich die Treiber von HP installieren wollte die älter waren als die von Windows hatte ich kurzzeitig viel mehr Option bezüglich CPU und Thermalen Vorgaben. Nach dem Neustart war leider alles weg .(. Eventuell ist diese Einstellung auch der Grund warum der Lüfter falsch reagiert.

Nach meinem Prime Versuch nach ner Neuinstallation ging die CPU und die Mainboard Umgebung laut HWMonitor 2 Sek nach start sofort auf ca95 Grad und der Lüfter brauchte ne Ewigkeits um dann mal endlich hochzudrehen. Da wars dann aber auch wieder nicht die volle Geschwindigkeit und die CPU kochte vor sich hin und wurde auf ca 2,7 GHz gehalten. Sah wieder nachm Mix aus Power Throttling und Thermal Throttling aus. Alles sehr komisch ...

 

Danke schonmal fürs Nachgucken - wenn der Wert bei dir auch gleich ist dann hilft wohl echt nur Reparatur. Dann bin ich wirklich komplett mim Latein umd Philosophieren am Ende. Sowas hab ich bei allen 6 Zocker-Notebooks mit 6700hq nicht erlebt die ich und Freunde bisher haben/hatten. Da waren allerdings auch die Werte für die CPU und Boost Vorgaben fernab von dem was im Omen gesetzt ist (zumindest laut XTU).

 

LG

Arki

Helfer
Beiträge: 29
Mitglied seit: ‎20.10.2016
Nachricht 8 von 26 (1.865 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

[ Bearbeitet ]

Akku: 45.0 W @ 2.1 GHz

Netzbetrieb: 45.0 W @ 2.1 GHz

 

Übrigens: Lüfter drehen bei mir auch nicht wirklich hoch!

Weit von dem entfernt was sie machen wenn man ein BIOS Update startet!

 

Übrigens, nachdem mein Notebook in der Rep war hab ich gesehen das sie mir ein ganz altes Bios (F.19) augespielt haben!(hab ich auch nicht mehr geupdatet, da er jetzt perfekt rennt)

 

Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 9 von 26 (1.858 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

Hi,

 

ok das sind die gleichen Werte. Hey wenn man es mit dem F19er fixen könnte würde ich auch das einspielen. Ka wie es klappt und ob man das machen kann von einer neueren Version aus ... Das 19er finde ich leider nirgends mehr zum Download. Bei mir war ein 23er installiert und nun hab ich ein 26er drauf.  Was ich auch schwören könnte das der GPU Lüfter um einiges lauter wird bei CPU Belastung ... ka ob die sich gegenseitig ergänzen dürfen sollen oder ob das der Fehler sein könnte. Dachte eigentlich die haben dedizierte Kühlsysteme.

 

 

Helfer
Beiträge: 29
Mitglied seit: ‎20.10.2016
Nachricht 10 von 26 (1.847 Ansichten)

AW: HP Omen throttling und fps drops

Denke nicht das es am BIOS liegt. Hatte auch zuvor das neueset oben und es gab deswegen keine Probleme! 

 

Das mit dem hohen Boost-Takt ist übrigens normal! Es wird nicht wie früher über den Takt abgeregelt, sondern erst mit erreichen eines PowerL Limits! Somit ist der Boost Takt eher als ein mindest Takt der erreicht werden soll zu verstehen! Das nennt sich Nvidia GPU-Boost 3.0! Also ganz normal das verhalten! Ich dippe bei dir wirklich darauf das etwas beim Kühler nicht stimmt. Eventuell schlecht aufgetragene Wärmeleitpaste! 

 

Dein Akku funktioniert  eigentlich einwandfrei? Bei maximaler Last ist nämlich auch mein Netzteil zu schwach und es der Akku wird mitbenutzt! Sollte dein Akku defekt sein könnte das auch den niedrigeren Takt erklären. 

 

Ansonsten hast du schon mal die HP UEFI Tests durchkaufen lassen?

Wenn nicht lad dir auf der HP Teiber Seite mal die aktualliesierung dazu runter und lass die mal laufen!

 

LG Daniel 

HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln