Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Neuling
Beiträge: 3
Mitglied seit: ‎07.12.2016
Nachricht 1 von 6 (1.171 Ansichten)

Thermisches Problem mit Leistungsdefizit HP Omen 17

Produktname: HP Omen 17 w-007ng
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Servus, 

 

nach dem die ganze Schlacht beim Omen von wegen Ladekabel zu schwach dadurch weniger Leistung nun geschlagen ist dachte ich das war es, je doch muss ich feststellen das ich relativ schnell ( ca 15-20 min) ein Wärmeproblem im Laptop habe. Unabhängig vom Spiel das ich spiele bzw wie Grafik intensiv dieses ist. Temperaturen gehen auf 90+ Grad -> CPU taktet runter -> Alles hängt für ein paar Sekunden. Auffällig ist dass dann bei dieser hohen Temperatur der Lüfter mal voll aufdreht aber nur ein paar Sekunden und dann wieder langsamer wird. 

Kann es sein das da ein Software technisches Problem ist das der Lüfter immer erst kurz vor knapp aufdreht und dann auch sofort wieder runter? Ist nämlich schon nervig und doof wenn der Kreislauf einmal eingetreten ist passieren diese Freezes ca alle 20 Sekunden. 

 

Vielleicht hat einer ja eine Idee. 

 

Gruß Seb

0 Kudos
Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 2 von 6 (1.144 Ansichten)

AW: Thermisches Problem mit Leistungsdefizit HP Omen 17

Hallo,

vielen Dank für Ihren Beitrag im HP Kundenforum.

 

Mir ist kein weiteres Problem mit dem Modell bekannt. Bitte mal folgendes BIOS installieren: http://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/swdetails/omen-by-hp-17-w000-laptop-pc/10862328/mode...?

Und im BIOS prüfen, ob die Option "Fan Allways on" auf enabled steht.

 

Gruß Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 3 von 6 (1.099 Ansichten)

AW: Thermisches Problem mit Leistungsdefizit HP Omen 17

Hi,

 

ich habe ein ähnliches Problem wie in meinem Post https://h30492.www3.hp.com/t5/Gaming-HP-OMEN-Serie/HP-Omen-throttling-und-fps-drops/m-p/462631#M1154 nachzulesen ist. Warte noch auf Antwort.

 

Bei mir scheint die Kühlung / thermale Kontrolle der CPU auch null zu funktionieren. Allerdings pulsiert bei mir der Lüfter nicht groß sondern scheint einfach viel zu niedrig zu laufen und daher wird die CPU auf der absolut üblen 95 Grad Grenze versucht zu halten. Ich habe sogar mit undervolting nur kurzzeitig Erfolg gehabt und eher neue komische Verhaltensweisen der CPU beobachtet.

Aber das Verhalten der CPU ist in jedem Fall ähnlich zu deinem Problem. Sie wird eingebremst und teilweise extrem auf 800 Mhz runter was das Notebook absolut nicht mehr brauchbar macht wenn die FPS von 60 auf 5 fallen ...

 

Eine einigermaßen funktionierende Zwischenlösung sofern deine Raumtemp nicht zu hoch ist (bei mir dank Dachwohnung leider aktuell nur bedingt der Fall): schau mal in den Energie Optionen. Dort unter Prozessorenergieverwaltung kannst du die maximale CPU Frequenz beschränken. Bei meiner 6700hq CPU waren 2700 Mhz ein guter Wert um nicht sofort in die Throttling Falle zu geraten. Man verschenkt so natülrich den möglichen Turbo der CPU aber immerhin passiert das Throttling nun meist erst nach ca 1 Std. bzw. wenn die CPU dann leider doch mal wieder die 95 Grad reißt in stark fordernden Spielen wie Wildlands ...

 

Für mich sieht es mittlerweile nach mehreren Stunden Tests mit unterschiedlichen Tools sehr nach einer absolut schlecht abgestimmten CPU-Lüfter-Kurve aus bzw. nach einem viel zu hoch eingestellten thermischen Limit. Man wollte wohl den Lüfter leise halten und versucht das mit absolut bedenklichen Temperaturen zu erkaufen - was nicht nötig wäre da der GPU Lüfter eh längst lauter ist unter Last. Komischerweise war wie in meinem Beitrag zu lesen noch dicke Luft für den CPU Lüfter wie ich beim Bios Update bemerkt habe.

 

Vielleicht hilft dir der Tipp weiter mit dem begrenzen der CPU bis HP uns entweder mehr Möglichkeiten zur Lüfter-Steuerung gibt (sollte bei dem Anspruch des Notebooks und den Preisen dazugehören) oder per Bios den CPU/Lüfter Lambada in den Griff bekommt ^^

 

VG

Arki667

Helfer
Beiträge: 29
Mitglied seit: ‎20.10.2016
Nachricht 4 von 6 (1.084 Ansichten)

AW: Thermisches Problem mit Leistungsdefizit HP Omen 17

Seits mir nicht bös. Ihr kauft euch Notebooks die nicht wenig kosten und philosophierts da herum was das Problem sein könnte. Bei euch ist schlicht und einfach etwas defekt. Ruft den Support an und lasst das Gerät in die Werkstatt holen. ALles andere ist einfach Pfusch.  Das Notebook muss bei maximaler Last rennen und das tut es auch. Selbst nach 1 Stunde Prime läuft das Teil bei mir mix 2,8 GHZ.

 

Lg Daniel

 

 

 

 

 

Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 5 von 6 (1.068 Ansichten)

AW: Thermisches Problem mit Leistungsdefizit HP Omen 17

Bei dieser Serie gab es Probleme mit der Netzteilversorgung. Es wurde teilweise ein 120 Watt Netzteil vertrieben, welches einfach zu schwach war. Bitte dies prüfen und ggf. beim Support ein 150 Watt Netzteil anfordern.

 

Gruß Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 13
Mitglied seit: ‎23.06.2017
Nachricht 6 von 6 (1.007 Ansichten)

AW: Thermisches Problem mit Leistungsdefizit HP Omen 17

[ Bearbeitet ]

Hallo SwenW,

 

ich habe ein Netzteil mit 230 Watt. Somit denke ich das genügen Saft für die verbaute 1070 und den i7 6700hq bereitstehen müsste.

 

Ich hatte da es sich womöglich nicht um das gleiche Problem handelt und nur Auswirkungen gleich sind einen eigenen Thread dazu aufgemacht:

https://h30492.www3.hp.com/t5/Gaming-HP-OMEN-Serie/HP-Omen-throttling-und-fps-drops/m-p/463687#M1186

 

Werde dort aber nochmal die Information aus diesem hier bezüglich Netzteil reinstellen.

 

Vielen Dank

HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln