Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu geschlossenen Themen.
Dieses Thema wurde vom Fragesteller bereits als gelöst markiert. Da seit einiger Zeit keine neue Antworten darauf erfolgt sind, wurde das Thema nun für weitere Antworten geschlossen.
Sollte der im Thema gegebene Lösungsansatz für euch nicht zum Erfolg führen, dann zögert bitte nicht und stellt ruhig eine neue Anfrage.
Highlighted
Interessierter
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎08.08.2017
Nachricht 1 von 9 (433 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion 32

[ Bearbeitet ]
Produktname: HP OMEN X 900-054ng
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem:

 

- 1x HP OMEN X 900-054ng (Windows 10 64-bit)

- mit 1x NVIDIA GeForce GTX 1070 (1x HDMI + 3x DP + 1x DVI-D, den ich nicht nutzen will)

- mit mindestens 2x HP Pavilion 32 

 

Vor der Inbetriebnahme hatte ich am PC bereits 2 Monitore angeschlossen. Zunächst wurde der PC wie üblich beim Neukauf eingerichtet und mit allen Updates versorgt, die von HP im Support Assistant angeboten wurden. Danach wollte ich die Anzeige auf 2 Monitore erweitern. Nun ist es so:

 

- in der PC-Systemsteuerung / Gerätemanager wird nur ein Monitor angezeigt, gleiches gilt für die NVIDIA-Systemsteuerung

- ich habe die Monitore bereits einzeln angeschlossen, also PC zu Monitor nur HDMI zu HDMI oder DP zu DP oder DP zu HDMI (mit speziellem Kabel), das funktioniert soweit, aber bei der gleichzeitigen Belegung von mehr wie einem Videoausgang kommt nur an einem Videoausgang ein Signal raus

- hierbei scheint es so zu sein, dass HDMI Vorrang vor DP hat

- eine falsche Einstellung bei den Monitoren oder einen Fehler kann ich 100% ausschließen, die automatische Signalerkennung ist an

 

Ich habe schon Stunden lang gegoogelt und das Problem wird dort hersteller- und produktübergreifend immer mit Windows 10 nach einem Update in Verbindung gebracht, aber leider funktionieren alle dortigen Lösungsansätze nicht. Ich bin im Prinzip auch soweit technikafin, leider komme ich hier jedoch an meine Grenzen.

 

Gibt es jemand, der hier eine Idee hat, wie ich die beiden Monitore mit einem Signal versorgen kann?

Muss ich irgendwo beim PC noch etwas einstellen oder umstellen und wie finde ich zuvor den Monitor erst einmal?

Suchen im Gerätemanager und Austausch der Kabel war leider alles erfolglos.

 

 

Bei meinen Laptops, die bei ähnlicher Ausstattung über den HP 3005pr USB 3.0 Port-Replikator (1x HDMI + 1xDP) mit zwei HP Pavilion 32 verbunden sind funktioniert die Erkennung von beiden Monitoren ohne Schwierigkeiten.

 

Ich brauche dringend eine Lösung, bevor ich weiter mit dem Aufbau meiner Technik fortfahre.

Hintergrund:

Ich habe noch 3 weitere HP OMEN X 900-054ng und 1 HP OMEN X 900-153ng (mit 2x NVIDIA GeForce GTX 1080 mit je 1x HDMI + 3x DP) auf die noch sehr viele HP Pavilion 32 darauf warten angeschlossen zu werden.

 

Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Besten Dank im Voraus an alle, die mich hier zur Lösungsfindung unterstützen werden.

0 Kudos
Accepted Solution

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Ich kann es kaum glauben, aber heute scheint mein Glückstag zu sein, denn das letzte Problemchen konnte ich vor wenigen Minuten auch noch selbst aus der Welt schaffen. Darum hier die Lösung für alle User, die ebenfalls mit höhenverschobenen Anwendungen bei Verteilung auf zwei (oder mehrere) Bildschirme zu kämpfen haben:

 

Mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Desktop klicken.

"NVIDIA Systemsteuerung" anklicken.

Im Menü unter "Anzeige" den Punkt "Mehrere Anzeigen einrichten" anklicken.

 

O D E R

 

Mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Desktop klicken.

"Anzeigeeinstellungen" anklicken.

Im Menü unter "System" den Punkt "Bildschirm" anklicken.

 

In beiden Fällen seht ihr nun - bei Anschluss von zwei Monitoren am PC die auch erkannt wurden - jeweils eine "1" und eine "2". In diesem Menü verändert man in der Regel u.a. die Reihenfolge der Bildschirme, also Tausch des linken Bildschirms mit dem rechten Bildschirm oder umgekehrt. Dies wird benötigt, damit man die Anwenduingen z.B. korrekt vom linken Bildschirm nach rechts aus diesem Bildschirm in den rechten Bildschirm schieben kann, was für den Mauszeiger analog so gilt. Ansonsten muss man nämlich links aus dem linken Bildschirm heraus - mit Anwendung und Maus - um in den rechten Bildschirm von rechts zu kommen. Das ist so natürlich unpraktisch und ungewohnt.

 

So, das kennt man ja denke ich aus der Praxis. Für mich neu war jedoch die Tatsache, dass man die Bildschirme "1" und "2" nicht nur von der Reihenfolge her vertauschen kann, sondern auch von der jeweiligen Höhe. Die beiden Rechtecke mit der "1" und der "2" können eine unterschiedliche Höhe in der Anzeige haben. Bei zwei identischen Monitoren - wie bei mir - kommt es dann genau dazu, dass sich beide Teile der Anwendung bei Aufteilung der Ansicht auf zwei Bildschirme unterschiedlich hoch darstellen, was ein Arbeiten unmöglich macht.

 

Daher sehr wichtig:

Bei zwei identischen Monitoren - insbesondere nach einer Vertauschuing der Anzeigenreihenfolge - immer darauf achten, dass sich die Rechtecke mit der "1" und der "2" hinterher wieder auf der gleichen Höhe befinden. Ansonsten tritt der beschriebene Effekt auf.

 

Im Umkehrschluss muss es dann so sein (das konnte ich jetzt leider nicht testen), dass man beim Anschluss von zwei unterschiedlichen bzw. unterschiedlich hohen Monitoren über ein bewusstes Verschieben der Höhe in den Einstellungen ggf. Anzeigeprobleme beheben kann, da dann eine gesplittete Anwendung auf zwei unterschiedlich hohen Monitoren wieder korrekt angezeigt werden müsste. "1" und "2" wären dann bei den Einstellungen auf verschiedenen Ebenen von der Höhe her versetzt.

 

Die Höhenverschiebung ist "egal", solange sich eine oder mehrere Anwendungen zu 100% der Anzeigefläche auf immer nur einem Monitor (auch bei paralleler Nutzung beider Monitore) befinden. Lediglich bei Splittung der Anzeigefläche der Anwendung auf zwei/mehrere Monitore wirkt sich diese Höhenverstellung aus.

 

So, ich hoffe, dass viele andere User von diesen Erfahrungen profitieren werden und die ersparte Zeit sinnvoll nutzen können.

Rektor
Beiträge: 17.025
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 2 von 9 (408 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Moin,

 

> Gibt es jemand, der hier eine Idee hat, wie ich die beiden Monitore mit einem Signal versorgen kann?

 

DP 1.2 und die Kabel nicht vom Grabbeltisch Smiley (zwinkernd)

 

Omen X 900-054ng

 

Kontrolliere welche Bios-Version und aktualisiere die ggf.

 

Grafik: nVidia: kontrolliere welcher Treiber daurf ist und den ggf auch aktualisieren

http://ftp.hp.com/pub/softpaq/sp80501-81000/sp80628.exe

 

ist vom 15. Juni 2017; Version 22 irgendwas, ich tendiere eher zu denen von nVidia direkt, werfe das Experience-Getrödel raus (Telemetrie & Spyware)

 

Besondere Hinweise ausser Multidisplayfähig gibt auch nVidia nicht her.

 


Gruss Michael |
Haben Sie eine Lösung auf Ihre Frage bekommen? Markieren Sie diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat Ihnen weitergeholfen? Klicken Sie bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite nicht im Auftrag von HP. | Anfragen per PN werden nicht beantwortet.
Interessierter
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎08.08.2017
Nachricht 3 von 9 (404 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Hallo Michael,

 

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Leider hatte ich das bereits alles probiert - erfolglos!

 

Ich habe DP Version 1.2-Kabel im Einsatz und die sind auch nicht vom Grabbeltisch.

Ebenfalls schon versucht habe ich - mittels Kabel - die Konvertierung von DP (PC) auf HDMI (Monitor).

Also nicht per Adapter, sondern nur per Kabel. Das Thema aktiver und passiver Adapter ist mir hierbei bekannt.

Allerdings, wenn es schon von DP zu DP nicht klappt, dann macht es wohl kaum Sinn, jetzt für die genannte Variante auch noch aktive Adapter zu kaufen. HDMI-Kabel hätte ich noch.

 

Das ist der aktuellste Stand - aktueller geht es nicht:

 

NVIDIA GTX 1070:

- Treiberdatum => 29.06.2017

- Treiberversion => 22.21.13.8477

 

Ich hatte den Treiber bereits komplett deinstalliert und wieder neu installiert.

 

BIOS:

- Biosdatum => 14.06.2017

- Biosversion => 2.18.1256

 

Ein Defekt der Grafikkarte schließe ich definitiv aus. Das Bild auf einem Monitor ist 1a und die Anschlüsse haben ein Signal. Mir fehlt ja "nur" der zweite Monitor .....

 

Wenn der zweite Monitor erst mal angezeigt werden würde, dann ist der Rest, sprich die Konfiguration, ein Kinderspiel.

 

Gibt es noch weitere Möglichkeiten?

 

Rektor
Beiträge: 17.025
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 4 von 9 (401 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Moin,

 

Üblicherweise

Taste WIN + P

dort kommt der Dialog zum Erweitern / Duplizieren

 

ich gehe davon aus das kennst du.

 

Ansonsten ist weitere Diagnose von hier ziemlich schwierig bis unmöglich.

 


Gruss Michael |
Haben Sie eine Lösung auf Ihre Frage bekommen? Markieren Sie diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat Ihnen weitergeholfen? Klicken Sie bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite nicht im Auftrag von HP. | Anfragen per PN werden nicht beantwortet.
Interessierter
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎08.08.2017
Nachricht 5 von 9 (395 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Hallo Michael,

ja, die Taste WIN + P kenne ich sehr gut.
Leider kann ich mangels Anzeige des zweiten/weiteren Monitors genau aus diesem Grund weder erweitern noch duplizieren.

Ich habe übrigens sowohl die Original-Kabel, die den HP-Monitoren beilagen, wie auch anderweitige Kabel ausprobiert. Das hat alles nichts gebracht!

Ist es wirklich so schwer dieses Rätsel zu lösen?

Es müsste doch noch andere User geben, die genau das gleiche Problem haben wie ich - oder?

Beitrag von Huawei P8max aus eingestellt
Rektor
Beiträge: 17.025
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 6 von 9 (382 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Moin,

 

Anmerkung von nVidia zur Auflösung:

"2 - 7.680 x 4.320 bei 60 Hz RGB 8-bit mit zwei DisplayPort-Anschlüssen oder 7.680 x 4.320 bei 60 Hz YUV420 8-bit mit einem DisplayPort 1.3-Anschluss."

 

Ende Anmerkung

 

 

> Es müsste doch noch andere User geben, die genau das gleiche Problem haben wie ich - oder?

 

Schon möglich, evtl. meldet sich ja noch jemand.


Gruss Michael |
Haben Sie eine Lösung auf Ihre Frage bekommen? Markieren Sie diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat Ihnen weitergeholfen? Klicken Sie bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite nicht im Auftrag von HP. | Anfragen per PN werden nicht beantwortet.
Interessierter
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎08.08.2017
Nachricht 7 von 9 (360 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

[ Bearbeitet ]

Die gute Nachricht:

Nach vielen nächtlichen Stunden Arbeit habe ich mein urspüngliches Problem jetzt selbst lösen können.

Die "schlechte" Nachricht:

Ich habe ein kleines neues Problemchen.

 

Wie bereits geschrieben habe ich insgesamt 5 Würfel.

 

Ein erster Würfel war bereits mit einem HDMI-Kabel und einem Monitor an einem anderen Standort im Haus im Einsatz. Das beschriebene Problem hatte ich mit meinem zweiten Würfel und zwei Display-Port-Kabeln an zwei Monitoren. Ich habe dann testweise versucht den ersten Würfel jetzt statt mit einem HDMI-Kabel mit einem Display-Port-Kabel an den Monitor anzuschließen und das hat auf Anhieb funktioniert. Nur bei meinem zweiten Würfel wollte dies weder mit einem noch mit zwei Display-Port-Kabeln bei einem bzw. bei zwei Monitoren klappen.

 

Nach langem Grübeln und Recherchieren ist mir später aufgefallen, dass bei meinem ersten Würfel der Display-Port-Stecker ca. einen Millimeter tiefer in dem ersten Würfel gesteckt hat als dies bei meinem zweitern Würfel der Fall war. Man könnte nun sagen nicht fest genug eingesteckt. Das stimmt so jedoch nicht, denn es gibt zwar einen Absatz beim Gehäuse an dem der Stecker vorbei muss, aber das ging bei dem zweiten Würfel bisher- bei normalem Einstecken und Drücken - zwar vorbei, aber eben nicht zu 100% tief genug hinein und war mir bis dato somit auch nicht aufgefallen.

 

Beim zweiten Würfel ist wohl - ohne es messen zu können - das Gehäuse an dieser Stelle beim Absatz einen Bruchteil eines Millimeters breiter wie es sein dürfte. Daher musste ich den Stecker nach dem Reinstecken ab dem Zeitpunkt, an dem es dann nicht mehr weiter ging etwas leicht schräg biegen um dann  den letzten Millimeter der erforderlichen Stecktiefe zu erreichen. Wie gesagt, an dem Absatz im Gehäuse war ich ja bereits vorbei, aber diesen Millimeter hatte ich beim "geraden Weiterdrücken" nicht bekommen. Dies ist bei allen Display-Port-Anschlüssen an dem zweiten Würfel so. Beim HDMI-Anschluß ist dies kein Problem, da der Stecker schmaler ist wie beim Display-Port-Stecker.

 

Auf alle Fälle ist es nun so: Beide Monitore funktionieren über die Display-Port-Anschlüsse 100% einwandfrei!

Das war ein voller Erfolg und ich hoffe, dass mein Beitrag anderen Usern helfen kann, die wie ich stundenlang suchen und dabei die einfache Lösung einfach nicht erkennen können. Fakt ist, dass ich ohne einen "Vergleichswürfel" jetzt die Lösung immer noch nicht gefunden hätte.

 

Nun zum kleinen Problemchen:

 

Wenn ich nun eine Anwendung z.B. den Internet Explorer in die Mitte der zwei Bildschirme schiebe, so dass auf dem linken Bildschirm und auf dem rechten Bildschirm je ca. 50% dieser Anwendung zu sehen sind, dann habe ich einen Höhenunterschied von 2-3 cm zwischen den beiden Teilen der Anwendung.  Ich frage mich jetzt, woher das kommt und wie ich bei Splittung einer Anwendung in zwei Teile auf zwei Bildschirme die gleiche Höhe hinbekommen. Mein privates und mein geschäftliches Laptop sind jeweils per Port-Replikator bzw. per Dockingstation an die gleichen Monitore angeschlossen. Dort kann ich eine Anwendung auf gleicher Höhe auf zwei Bildschirme aufteilen.

 

Bevor ich nun gefragt werde, warum ich nicht einfach komplett ein Programm auf einen Monitor verschiebe:

 

Ich will den Monitor 1 zu 2/3 mit Anwendung 1 und zu 1/3 mit Anwendung 2 und den Monitor 2 zu 1/3 mit Anwendung 2 und zu 2/3 mit Anwendung 3 nutzen.

 

Nun ist die Frage, warum bei dieser Aufteilung einer Anwendung beim Anschluss des Würfels der Höhenunterschied besteht und beim Anschluss der Laptops jedoch nicht?

Rektor
Beiträge: 17.025
Mitglied seit: ‎30.05.2011
Nachricht 8 von 9 (353 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

Moin,

 

es handelt sich also primär um ein Fertigungsproblem seitens HP Frustrierte Smiley

 

Auch das sollte so nicht sein.

 

Woher die Verschiebung kommt kann ich dir nicht sagen, weder den Omen noch entsprechende Monitore stehen hier rum.

 

Frage: passiert das bei beiden "Würfeln" oder nur bei einem?

 

Telefonischer Support

DE -> +49 69 2999 3434
AT -> +43 1 3602 774402
CH -> +41 22 567 5183

 

Versuche das telefonisch zu klären.


Gruss Michael |
Haben Sie eine Lösung auf Ihre Frage bekommen? Markieren Sie diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat Ihnen weitergeholfen? Klicken Sie bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite nicht im Auftrag von HP. | Anfragen per PN werden nicht beantwortet.
Interessierter
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎08.08.2017
Nachricht 9 von 9 (348 Ansichten)

AW: Problem: HP OMEN X 900-054ng mit NVIDIA GeForce GTX 1070 bei Anschluß von 2 (bis 4) HP Pavilion

[ Bearbeitet ]

Ich kann es kaum glauben, aber heute scheint mein Glückstag zu sein, denn das letzte Problemchen konnte ich vor wenigen Minuten auch noch selbst aus der Welt schaffen. Darum hier die Lösung für alle User, die ebenfalls mit höhenverschobenen Anwendungen bei Verteilung auf zwei (oder mehrere) Bildschirme zu kämpfen haben:

 

Mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Desktop klicken.

"NVIDIA Systemsteuerung" anklicken.

Im Menü unter "Anzeige" den Punkt "Mehrere Anzeigen einrichten" anklicken.

 

O D E R

 

Mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Desktop klicken.

"Anzeigeeinstellungen" anklicken.

Im Menü unter "System" den Punkt "Bildschirm" anklicken.

 

In beiden Fällen seht ihr nun - bei Anschluss von zwei Monitoren am PC die auch erkannt wurden - jeweils eine "1" und eine "2". In diesem Menü verändert man in der Regel u.a. die Reihenfolge der Bildschirme, also Tausch des linken Bildschirms mit dem rechten Bildschirm oder umgekehrt. Dies wird benötigt, damit man die Anwenduingen z.B. korrekt vom linken Bildschirm nach rechts aus diesem Bildschirm in den rechten Bildschirm schieben kann, was für den Mauszeiger analog so gilt. Ansonsten muss man nämlich links aus dem linken Bildschirm heraus - mit Anwendung und Maus - um in den rechten Bildschirm von rechts zu kommen. Das ist so natürlich unpraktisch und ungewohnt.

 

So, das kennt man ja denke ich aus der Praxis. Für mich neu war jedoch die Tatsache, dass man die Bildschirme "1" und "2" nicht nur von der Reihenfolge her vertauschen kann, sondern auch von der jeweiligen Höhe. Die beiden Rechtecke mit der "1" und der "2" können eine unterschiedliche Höhe in der Anzeige haben. Bei zwei identischen Monitoren - wie bei mir - kommt es dann genau dazu, dass sich beide Teile der Anwendung bei Aufteilung der Ansicht auf zwei Bildschirme unterschiedlich hoch darstellen, was ein Arbeiten unmöglich macht.

 

Daher sehr wichtig:

Bei zwei identischen Monitoren - insbesondere nach einer Vertauschuing der Anzeigenreihenfolge - immer darauf achten, dass sich die Rechtecke mit der "1" und der "2" hinterher wieder auf der gleichen Höhe befinden. Ansonsten tritt der beschriebene Effekt auf.

 

Im Umkehrschluss muss es dann so sein (das konnte ich jetzt leider nicht testen), dass man beim Anschluss von zwei unterschiedlichen bzw. unterschiedlich hohen Monitoren über ein bewusstes Verschieben der Höhe in den Einstellungen ggf. Anzeigeprobleme beheben kann, da dann eine gesplittete Anwendung auf zwei unterschiedlich hohen Monitoren wieder korrekt angezeigt werden müsste. "1" und "2" wären dann bei den Einstellungen auf verschiedenen Ebenen von der Höhe her versetzt.

 

Die Höhenverschiebung ist "egal", solange sich eine oder mehrere Anwendungen zu 100% der Anzeigefläche auf immer nur einem Monitor (auch bei paralleler Nutzung beider Monitore) befinden. Lediglich bei Splittung der Anzeigefläche der Anwendung auf zwei/mehrere Monitore wirkt sich diese Höhenverstellung aus.

 

So, ich hoffe, dass viele andere User von diesen Erfahrungen profitieren werden und die ersparte Zeit sinnvoll nutzen können.

HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln