Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Ina Interessierter
Interessierter
Beiträge: 16
Mitglied seit: ‎17.01.2011
Nachricht 1 von 32 (7.977 Ansichten)

Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Ich rate jedem dringend von HP-Geräten ab, da der Kundenservice keiner ist und man mit irgendwelchen

nicht aussagefähigen Mails hingehalten wird oder gar keine Reaktion kommt. Ich warte seit 1 Monat

auf mein Geld. Eines ist für mich klar: Ich werde nach diesem Alptraum, den ich mit HP erlebte habe,

nie mehr ein HP-Gerät kaufen, obwohl ich mit dem Gerät selbst zufrieden war. Aber - es darf damit

nichts passieren! Zur Geschickte:

Da mein Drucker HP Photosmart kaputt war übersandte man mir ein sog. Austauschgerät, was aber gar kein

Austausch war, weil ich meinen kaputten Drucker dafür nicht eintauschen konnte. Dieses "Austauschgerät",

das wegen der Dringlichkeit (ich benötigte es schnell) tatsächlich auch schnell kam,bis ich überhaupt an die richtige

Stelle kam. Der Service war der reinste Alptraum, jeder sagt etwas anderes, man konnte nicht helfen und wollte

das Gerät auch nicht zurück, ich müsse es selbst entsorgen, hieß es. Ich bekam ständig Mails mit verschiedenen

Inhalten, einfach stereotype Antworten auf meine Fragen. Endlich wurde dann das Gerät überraschenderweise unangekündigt abgeholt. Eine Hand weiß bei HP nicht, was die andere tut, keiner weiß Bescheid. Eine Alptraumfirma,

dass die überhaupt noch funktioniert, wundert mich. Seit 17.12.2010 warte ich nun auf die Rückzahlung des Geldes.

Keine Reaktion. Mir scheint, dass HP es darauf anlegt, dass die Kunden die Geduld verlieren. Ich bekam auf das Ausstauschgerät 3 Monate Garantie. Die soll wohl ablaufen, damit man nicht zurückzahlen muß. Meine Mails wegen der Rückzahlung werden ignoriert.

Also Hände weg von HP. Unseriös!!!

 

 

Einsteiger
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎22.01.2011
Nachricht 2 von 32 (7.911 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Also ich hab schon viel mit nen Kunden-support zutun gehabt. Ich muss echt sagen der Support von HP ist das Letzte überhaupt. 

Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎15.02.2011
Nachricht 3 von 32 (7.664 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Auch ich bin ein Geschädigter. Siehe mein Bericht vom heutigen Tage.

Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎06.03.2013
Nachricht 4 von 32 (5.345 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Dem kann ich nur zupflichten:

 

Ich habe meinen Laptop (EliteBook 8560w) wegen diverser Probleme (vor allem Hitze) wie mit dem Support besprochen eingesendet. Das anfangs Januar. Die Leute davon überzeugen, dass mein Laptop mal begutachtet werden sollte, ging noch relativ einfach.

 

Aber als ich den Laptop nach ca. 2 Wochen zurückerhalten habe, musste ich Feststellen, dass meine 256 Gb SSD gegen eine minderwertige (billige) HDD ausgetauscht wurde. Die anfangs angesprochenen Problem wurden auch nicht behoben.

Also gleich wieder Telefoniert / Mails geschrieben. Schliesslich hat man sich entschuldigt und mir zugesichert, dass die SSD ersetzt wird. (SSD per Post zusenden). Damit war ich natürlich nicht zufrieden, da die ursprünglichen Probleme ja noch weiterhin bestehen.

 

Daher habe ich verlangt, dass der Laptop erneut von einem Support-Mitarbeiter analysiert / repariert werden sollte um endlich die Probleme in den Griff zu kriegen. Ein Fehler wie sich herausstellte...

 

Als ich ihn dann endlich wieder zurückerhalten habe, fehlte die SSD immer noch, zusätzlich wurde mein Win7pro(64bit) gegen ein Win7(32) ausgetauscht, was meine 8GB Arbeitsspeicher ziemlich nutzlos macht und der Lüfter (soll anscheinend ersetzt worden sein) ist nun viel lauter. Heiss wird der Laptop jetzt nicht mehr so sehr, dafür wurde die Leistung ca. halbiert und der Lärm des Lüfters ist so laut, dass ich ihn während den Vorlesungen nicht mehr benutzen kann.

 

Wenn ich vorgehabt hätte, meinen laptop zu zerstören, hätte ich ihn aus dem Fenster geworfen. Das hätte mir viel Zeit und Nerven gespart!



Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 5 von 32 (5.337 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Hallo,

vielen Dank für Ihren Beitrag im HP Kundenforum.

 

Ich kann Ihren Ärger durchaus nachvollziehen. Da es sich jedoch um ein Business-Notebook handelt, sind mir die Hände gebunden um dort eingreifen zu können. Deshalb empfehle ich Ihnen sich entweder direkt nochmal mit den Support in Verbindung zu setzen oder folgenden Link zu nutzen, wo jeder Kritik & Anregungen anbringen kann (diese wird auch erhört und weiterverfolgt:

 

https://h41268.www4.hp.com/live/index.aspx?qid=5708

Lob und Beschwerden zu HP Produkten und Dienstleistungen

 

LG Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Neuling
Beiträge: 1
Mitglied seit: ‎19.07.2013
Nachricht 6 von 32 (5.067 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Ich verstehe dich vollkommen habe auch die selbe Erfahrung gemacht!!

Ich wollte nur ein Cover für mein Tablet und jetzt nur Stress,

Schon bezahlt Habe eine Bestätigung erhalten dann nochmal eine aber mit einer anderen Referenz nr. ich dachte komisch ich habe nur eine Bestellung !Dann kam noch mehr Mail mit stornierungen neu aufgesetzte Bestellungen kreuz und quer drei verschieden Refernz nr,als ich dann leicht gestresst den Kunden Support Anrief bekam ich die Mitteilung ,ja da ging was schief mit der Refernz nummer es wurde jetzt eine neue Bestellung aufgegebnen das Geld wird jetzt umgebucht !Es wäre darauf hinausgelaufen das ich ca mit Glück drei Wochen nach dem Hp mein Geld erhalten hat das Cover gekommen wäre ¨!Ich brauche es aber schon früher also Stornierte ich die Bestellung ,die Dame meinte ich schicke ihnen eine Mail das sie ich meine Bankdaten zusenden kann,ich bekam die Mail sofort schickte ich die geforderten Daten zu ,Tja nur die Mail ist nicht zustellbar!!!

Ich vorhin genervt auf die HP Seite Suport eine Nachricht hinterlassen,jetzt bin ich mal gespannt ,wann ich mein Geld zurück bekomme!!

Ich habe ein HP Notebook und Tablet ich hoffe Inständig das nie was ist ,sonst kann das ja Spassig werden!!

So was habe ich noch nie Erlebt so Chaotisch und nicht Professionel! Nie wieder Bestelle ich was bei HP Store ,da müsste schon ein wunder geschen !LG Simone aus Basel

Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 7 von 32 (5.058 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Hallo,

 

auch Sie bitte ich Ihren Unmut auch im nachfolgenden Link zu hinterlassen:

https://h41268.www4.hp.com/live/index.aspx?qid=5708

 


Jabberdy schrieb:

Ich habe ein HP Notebook und Tablet ich hoffe Inständig das nie was ist ,sonst kann das ja Spassig werden!!


Da brauchen Sie keine Sorge haben. Der Support ist vollkommen unabhängig und eigenständig vom HP Store. D.h. dort werden Sie solche Erfahrungen nicht erleben.

LG Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎06.03.2013
Nachricht 8 von 32 (5.053 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

"Da brauchen Sie keine Sorge haben. Der Support ist vollkommen unabhängig und eigenständig vom HP Store. D.h. dort werden Sie solche Erfahrungen nicht erleben."

 

Lies bitte meinen Beitrag in diesem Thread. Der Support ist wohl auch nicht besser als der Store.

Ich habe jetzt wieder eine SSD, nur hat die etwas weniger Speicher als die, welche ursprünglich drin war. Das Risiko ihn nochmals einzuschicken gehe ich aber nicht mehr ein. Obwohl ich noch Garantie darauf habe...

 

Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 9 von 32 (5.048 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

Entschuldigung. Ich habe von den Kollegen hier vom Endkundensupport gesprochen. Sie haben ein Businessgerät, das wird woanders Supportet :(

LG Swen
PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 5
Mitglied seit: ‎25.07.2013
Nachricht 10 von 32 (5.015 Ansichten)

AW: Katastrophaler Kundenservice von HP kommt einem Betrug gleich

[ Bearbeitet ]

Der Support von eueren Endnutzern ist auch nicht besser

 

Am 04.07. wurde mein HDX 18 zur Reparatur abgeholt.

Am 09.07.wurde das Rücksendedatum von 19.07. auf den31.12.2099 geändert

Also hab ich da mal angerufen um zu erfahren was los ist. Als Antwort kam nur, es wird auf ein teil gewartet, das nicht lagernd ist.

Natürlich wollte ich wissen, um welches teil es sich handelt und mir wurde ein Teil der Tastatur genannt (Zeigt von der Kompetenz dieses  Mitarbeiters – mittlerweile glaube ich es war einer von denen, die zu den Intelligenten in dem Support Team gehören). Ok, ein Teil der Tastatur. Eine Tastatur besteht aus 104 tasten, gleich viele Gummilager für die Tasten und genau so viel klemmen um die Tasten zu halten. Also eine sehr genaue Aussage seitens HP, da ich ja Weiß das es die Tastatur nun im Ganzen gibt. Und es sich um lediglich 2 Steckverbindungen und 2 schrauben.

Ich sollte mich doch gedulden, denn es würde nicht länger wie die angegeben 10 Werktage dauern.

 

Am Donnerstag letzte Woche wollte ich es dann doch wissen, da sich an dem Versanddatum nicht geändert hatte, ich aber mittlerweile mit Händlern telefoniert hatte, wie lange sie brauchen um mir eine Tastatur zu besorgen, die sie bei HP bestellen (zur Info bis nach Österreich 3 – 4 Werktage)

Also wieder die Premium Hotline angerufen, alles geschildert Antwort, es wird noch auf ein teil gewartet. Nach langem hin und her hat der Mitarbeiter sich schlau gemacht, um welches teil es sich handelt. Antwort: das kann mir niemand sagen.

Mir ist das Gesicht am Telefon eingeschlafen. Daraufhin habe ich ihn aufgefordert, das bitte weiter zu leiten und das mich jemand zurück ruft, der mir da weiter helfen kann.

Es hat ca. 10 min gedauert, ich war selbst verwundert das es so schnell ging, und ich hatte eine Dame von der Beschwerdestelle am Telefon. Ihr alles geschildert, das ganze nochmal durchgekaut und erklärt das ich selbstständig bin, ein kleines Unternehmen habe und dieses Notebook zum arbeiten brauche. Erste Antwort. Dafür gibt es den vor Ort Business Service. Ich ihr erklärt, das es gut ist, das es sowas gibt, aber mit bei Abschluss des Reparaturauftrages nicht gesagt wurde (wäre eh lächerlich, da sie ja zu dem Zeitpunkt schon seit 9 Werktagen auf ein „teil der Tastatur“ warten.

Ich könnte noch ausschweifen, was noch so alles gesagt wurde aber ich kürz  da mal ab.

Sie hat sich auch wieder schlau gemacht und meinte,  es wird auf die Tastatur gewartet.

Ich habe sie gebeten, sich zu erkundigen, wie lange ihr Zulieferer braucht, denn als verantwortliches Unternehmen müssen sie Auskunft bekommen. Ich muss meinen Kunden ja schließlich auch ein Datum sagen, wenn ein Zulieferer Lieferschwierigkeiten hat.

 

Ich sollte einen Rückruf innerhalb von 24 Std. bekommen. 2 Std. später war es so weit. Und glaublich aber war.  Sie war wieder dran, und meinte nur. Ist es richtig, dass sie eine kostenpflichtige Reparatur bezahlt haben. Antwort. Ja.  Da kam nur. Ihr teil ist am 17.07. eingetroffen und eingebaut.

Ok, heute ist der 25.07. und noch kein HDX 18 in Sicht.

Wieder angerufen. Rückruf vereinbart. Wieder sie „nette“ Dame ( ziemlich unfreundlich und  genervt, klar ein Kunde will wissen, weshalb sich alles so verzögert und er keine Infos bekommt)

Das besagte Teil ist immer noch nicht da. Komisch, wo es doch am 17.07. angekommen

und schon eingebaut wurde

Sie könnte nicht auf meinen Vorschlag eingehen, da ich beim letzten mal schon gesagt habe sie sollen mein Notebook einfach ohne Reparatur zurück schicken und ich hole mir mein Geld wieder. Denn das würde noch nicht gehen. Und ich müsse noch weiter 10 Werktage laut deren Werkstatt warten.

 

Ich kann und werde jedem davon abraten, sich ein gerät von HP zuzulegen. Der Support ist unteraller **bleep**.

Hätte ich vorher gewusst, was da auf mich  kommt, ich hätte mein Notebook zu einen großen schwarzen Klumpen zusammen geschmolzen, meine Erlebnisse die ich bis her, mit diesem in dem Forum von den eigenen Mitarbeitern hoch gelobten Support daran ausgelassen und mir einfach neues Gerät von einem anderen Hersteller gekauft.

 

Wäre billiger, um einiges einfacher und nerven schonender gewesen.

 

Ich hoffe, das sich das hier manche vorher durchlesen, bevor sie sich für ein gerät von HP entscheiden. Die €1600 hätte ich damals besser wo anders inventiert.

 

 

PS: die weiteren 10 Werktage wartezei beziehen sich übrigens immer noch, auf die Tastatur. Ich bin gespannt, ab sie es in Insgesammt einem Montag schaffen die Tastatur zusammen zu bekommen und einzubauen

† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln