Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Interessierter
Beiträge: 15
Mitglied seit: ‎10.04.2015
Nachricht 1 von 10 (2.409 Ansichten)

Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

[ Bearbeitet ]

Hallo und guten Tag,

 

ich bin mehr als genervt und jetzt auch überfragt. Aber der Reihe nach.

 

Ich kaufte einen Office Jet 6830 pro am 15.07.2015, nach dem Urlaub versuchte ich diesen in Betrieb zu nehmen, Fehlanzeige, Fax wollte nicht, also zum Händler, der Händler .. da müssen Sie sich an den HP-Support wenden, also HP angerufen, nach langen Gesprächen und vielen Einstellung, Fax ging, jetzt wollte ich diese ausdrucken, ein paar Drucke, dann .. Fehler im Druckkopf, meine Versuche Drucke hinzubekommen schlugen fehl. Also wieder zum Händler, dieser .. da müssen Sie sich an den HP-Support wenden, also wieder HP angerufen, Antwort von HP .. das komplette Gerät muss ausgetauscht werden, wir senden ein neues mit DPD.

 

Damit begann der zweite Akt, vom 04.11.2015 bis zum 10.11.2015 versuchte DPD das Paket zuzustellen, ohne Erfolg .. Meldung .. Unstimmigkeit in der Zustelladresse, am 17.11.2015 war der Office Jet 6830 pro wieder in Ludwigsburg.

Zwischenzeitlich, am 10.11. 2015 telefonierte ich mit dem HP-Support und dieser versendete erneut einen Office Jet 6830 pro, diesmal über UPS. Der Office Jet 6830 pro war am nächsten Tag da, jetzt musste der defekte Office Jet 6830 pro wieder zurück an HP. Leider nicht mit UPS, sondern nur über DPD.

 

Das versuche ich jetzt seit dem 07.12.2015, nach mehr als 10 Stunden Wartezeit - Termine wurden abgesprochen mit HP-Support, ca. 60 Mails und unzähligen Telefonaten, steht der defekte Office Jet 6830 pro immer noch in meinem Flur. Hier meine letzte mail von gestern an den HP-Support ....

 

Sehr geehrter Herr ………,


es stellt sich nicht die Frage, ob der Drucker diese Woche bei mir abgeholt werden kann, sondern ob Ihr Dienstleister - DPD - abgesprochene Termine durch Sie, auch einhält. Ich habe nicht die Zeit und Muße auf Ihren Frachtführer stundenlang, wie bereits mehrfach geschehen, vergeblich zu warten.

Wie Ihnen bereits mitgeteilt, würde ich den Drucker auch zu einer DPD- Station bringen, ich habe nur keine Unterlagen und Sie können mir keine zusenden, laut Auskunft Ihrerseits, hat diese nur der DPD-Fahrer.

Sprechen Sie bitte verbindliche Terminvorschläge – am besten mit Konfestionalstrafe -mit ihrem Dienstleister ab und teilen Sie mir diese mit, ich werde kurzfristig einen Termin bestätigen.

 

hat jemand noch eine Idee, wie ich den defekten Office Jet 6830 pro wieder los werde?

0 Kudos
Support
Beiträge: 20.096
Mitglied seit: ‎12.04.2012
Nachricht 2 von 10 (2.387 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo dj-uk,

 

das ist ja sehr ungünstig gelaufen. :smileysad:

Dafür kann ich mich nur entschuldigen.

Ich frage mich, welches Problem es bei DPD, mit Ihrer Adresse gibt. Wurde die Adresse von den Kollegen der Hotline noch einmal abgeglichen?

 

Ich empfehle Ihnen lieber noch einmal beim Support anzurufen. Einen E-Mail-Support gibt es eigentlich nicht mehr. Daher kann es recht lange dauern, bis auf Ihre E-Mails reagiert wird. Oder hatten Sie direkten E-Mail-Verkehr mit der logistischen Abteilung?

 

Wenn Sie beim Support anrufen, sollten Sie zur logistischen Abteilung durchgestellt werden. Mit den Kollegen können Sie dann die aktuelle Situation klären und ggf. noch einmal eine neue Abholung vereinbaren.

Soweit ich weiß, ist eine Abholung von einem DPD-Shop nicht möglich. Sie könnten den Drucker aber von einer anderen Adresse abholen lassen (z.Bsp. von Ihrer Arbeitsstelle, von Verwandten oder Bekannten...).

Die logistische Abteilung ist Mo. bis Fr. zwischen 9 und 17 Uhr zu erreichen.

 

Wenn Sie möchten, können Sie mir auch mal eine PN mit Ihren Daten schicken. Dann kann ich mir den Fall und Ihre Adressdaten mal anschauen. Wenn Sie mir eine PN schicken möchten, teilen Sie mir bitte alle Ihre Bearbeitungsnummern (Fallnummern und Abholnummern/Ordernummern), sowei Ihre komplette Adresse mit.

 

MfG
Maik

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 15
Mitglied seit: ‎10.04.2015
Nachricht 3 von 10 (2.379 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

[ Bearbeitet ]

Hallo Maik,

 

DPD hat jetzt keine Probleme mehr mit meiner Adresse, wurde nach der versuchten Zustellung geklärt, das Problem ist jetzt die Terminabsprache zwischen der HP-Logistik und DPD. Termine die mit der HP-Logistik vereinbart werden, werden von DPD nicht akzeptiert.

 

z.B. die letzte Terminvereinbarung:

 

Sehr geehrter Herr ……..,

vielen Dank für Ihre Antwort. Wäre die Abholung am 7.01.2016 möglich?

Mit freundlichen Grüßen

………………

Hp Support

 

Antwort: Hallo Frau ………,

ok, Termin zur Abholung: Donnerstag 07.01.2016 in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

gekommen ist DPD irgendwann am 08.01.2016, so ging es bei jedem „abgesprochenem“ Termin und wie ersichtlich, ich stehe mit der HP-Logistik im ständigen mail-Kontakt.

 

Natürlich könnte ich DPD auch unter einer 0900... Nummer, zum Preis von 0,59 Cent pro Minute, direkt anrufen, aber diese Nummern sind aus Kostengründen bei mir gesperrt.

 

Eine Abholung von der Arbeitsstätte ist vom Arbeitgeber untersagt und meinen Bekannten möchte ich es nicht zumuten, von Montags bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr, für mich auf einen eventuell eintreffenden DPD- Mitarbeiter zu warten, das kann ich nie wieder gutmachen.

 

Ich würde das Paket auch mit einem anderen Dienst versenden, nur ich habe keine Versandunterlagen – Adresse, RMA-Nummer, usw.

 

Nach Rücksprache mit unserem Versand in meiner Arbeitsstätte, kann ich und auch unser Versand nicht verstehen, warum den Kunden – also mir - kein Retouren-Aufkleber zugesendet werden kann. Der Auftrag wird erteilt, damit ist eine Sendungs-ID vorhanden und gedruckt werden muss der Aufkleber so oder so. Ob nun der DPD-Fahrer vor Ort oder der Kunde selbst und eine Zusendung des Retouren-Aufkleber per Fax, per mail, per Briefpost oder Einwurf in den Briefkasten sollte doch möglich sein.

 

Somit könnte der Office Jet 6830 pro im DPD-Shop abgegeben werden und dann hat DPD die nächsten Jahrzehnte Zeit das Paket abzuholen.

 

mfg

Support
Beiträge: 20.096
Mitglied seit: ‎12.04.2012
Nachricht 4 von 10 (2.364 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo dj-uk,

 

o.k. Dann scheint es wohl im Grunde nur an DPD zu liegen. :smileyfrustrated:

Leider haben wir dann im Moment wenig Möglichkeiten etwas zu tun. Soweit ich weiß, kann die logistische Ableitung nur die Termine vereinbaren. Und DPD sollte diese dann auch einhalten. Ich kann nicht nachvollziehen, warum das dann nicht klappt. Das ist natürlich keine schöne Sache. Ich kann Ihre Verärgerung durchaus nachvollziehen.

 

Das mit dem Versand/Retouren-Aufkleber ist, soweit ich weiß, nicht möglich. Diese Anfrage könnten Sie aber mal an die logistische Ableitung stellen (wenn Sie das nicht schon getan haben).

 

Meines Wissens nach, wird für die HP Kunden ein andere DPD-Hotline-Nummer genutzt. Diese hier: 071413003376

Versuchen Sie am besten einmal darüber eine genaue Terminabsprache (ggf. erst, wenn Sie wieder einen Termin von unserer Logistik bekommen haben).

 

MfG
Maik

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 15
Mitglied seit: ‎10.04.2015
Nachricht 5 von 10 (2.357 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo Maik,

 

danke für die DPD-Hotline-Nummer, jetzt kommt Licht in die Angelegenheit.

Laut Auskunft von DPD hat HP nur einen einfachen Vertrag - den kostengünstigsten für HP, den teuersten für den Kunden - mit DPD geschlossen.

 

Soll heißen, keine Terminwahl und keine Selbsteinlieferung zum DPD-Shop oder sonstige Extras. Ein vereinbarter Abholtermin mit der HP-Logistik, hat die gleiche Wirkung, als wenn in China ein Sack Reis umfällt.

 

Termine zur Abholung die von HP bezahlt werden, sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr, irgendwann kommt ein Fahrer, mehr wird von HP nicht bezahlt.

 

Kunde muss eben warten, Service pur. Gibt es eine bessere Lösung?

 

PS. Eine Anmerkung von meiner Frau, wenn der Drucker nicht zeitnah abgeholt wird, kommt eine Decke drüber und eine Blume drauf, fertig.

Support
Beiträge: 20.096
Mitglied seit: ‎12.04.2012
Nachricht 6 von 10 (2.338 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo dj-uk,

 

das hört sich nicht so günstig an (oder doch - je nachdem, von welcher Seite man das betrachtet). :smileyfrustrated:

 

Aber auch wenn HP hier einen der günstigsten Vertäge mit DPD hat, hat DPD die Pflicht an dem Tag zu erscheinen, der von der logistischen Abteilung vereinbart wird.

 

Meine Empfehlung ist folgende:

Lassen Sie sich von der logistischen Abteilung noch einmal einen Termin zur Abholung geben (per E-Mail oder telefonisch).

Wenn Sie den Termin und die neue Ordernummer (CSO) haben, rufen Sie noch einmal bei DPD an und versuchen mal etwas über die Tour des örtlichen Fahrers oder den geplanten Termin in Erfahrung zu bringen.

Möglicherweise kann man Ihnen dort schon mitteilen, ob es der Fahrer an dem Tag schaffen wird oder nicht (oder andere nützliche Infos).

Warten Sie mit dem Anruf, aber am besten ein paar Stunden oder vielleicht einen Tag ab, nachdem Sie die Ordernummer erhalten haben (damit es dann auch im System von DPD ersichtlich ist).

 

MfG
Maik

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Interessierter
Beiträge: 15
Mitglied seit: ‎10.04.2015
Nachricht 7 von 10 (2.312 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo Maik,

 

ich habe noch einmal mit dem HP-Service Kontakt aufgenommen und ich weiß jetzt, was alles nicht möglich ist:

 

keine Abholung zum Wunsch-Termin,

nur von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr,

keine Einlieferung in den DPD-Shop, auch nicht mit Zuzahlung,

und auch keine Rücksendung des Druckers auf komplett eigene Kosten!

 

Dafür der Vorschlag vom HP-Service, das der Office Jet 6830 pro ja in meinem noch ausstehenden, diesjährigen Jahresurlaub abgeholt werden könnte!?!

 

Fazit:

Ich bin am Ende, also doch: Decke drüber, Blume drauf, fertig.

Support
Beiträge: 20.096
Mitglied seit: ‎12.04.2012
Nachricht 8 von 10 (2.288 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo dj-uk,

 

haben Sie jetzt noch einmal einen Termin vereinbart?

Wenn ja, haben Sie dann auch noch einmal bei DPD angerufen und versucht, etwas über die Tour des örtlichen Fahrers oder den geplanten Termin in Erfahrung zu bringen?

 

MfG
Maik

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Highlighted
Interessierter
Beiträge: 15
Mitglied seit: ‎10.04.2015
Nachricht 9 von 10 (2.281 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo Maik,

 

nach dem Vorschlag des HP-Supports, in meinem diesjährigen Jahresurlab die Abholung des Office Jet 6830 pro mit einzuplanen, habe ich den HP-Support nicht mehr kontaktiert, sondern mich mit DPD sehr intensiv befasst.

 

Nach vielen Telefonaten mit DPD und dem entgegenkommen eines DPD-Shops – nach langen Gesprächen - ist es mir am Freitag, den 29.01.2016 gelungen, den Drucker mit Nachweis, dort einzuliefern.

 

Ob meine nächsten Geräte von HP sein werden, liegt jetzt an HP, es sollte außer der von Ihnen ausgesprochenen Entschuldigung, irgendetwas für 12 Stunden Wartezeit, den angefallenen Telekosten mit Zeitaufwand und der Einlieferung in den DPD-Shop, seinen Weg zu mir finden. Die Auswahl ist ja recht groß.

 

Sie dürfen dieses Schreiben gern weiterleiten.

 

MfG

 

dj-uk

Support
Beiträge: 20.096
Mitglied seit: ‎12.04.2012
Nachricht 10 von 10 (2.250 Ansichten)

AW: Rücksendung Office Jet 6830 pro mit DPD

Hallo dj-uk,

 

vielen Dank für das Feedback. Schön, dass es mit Hilfe von DPD, nun doch eine gute Lösung für Sie gab. :smileyhappy:

 

Ich kann leider nicht direkt etwas für Sie tun. Aber ich habe den E-Mail-Verkehr, mit der Logistik, in Ihrem Support-Fall gesehen. Ich denke, die Kollegen werden da bestimmt etwas möglich machen können.

 

MfG
Maik

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln