Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Hinweis zu archivierten Themen.
Dieses Thema wurde archiviert. Informationen und Links in diesem Thema sind möglicherweise nicht mehr verfügbar oder relevant.
Wenn Sie eine Frage haben, können Sie hier ein neues Thema erstellen oder oben auf "Stellen Sie eine neue Frage" klicken und den entsprechenden Bereich auswählen.
Einsteiger
Beiträge: 4
Mitglied seit: ‎11.12.2014
Nachricht 1 von 8 (672 Ansichten)

HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 25.07.2009 habe ich das Multimedia Entertainment Notebook HP Pavilion dv7-2170eg zum Preis von 799,00 EUR erworben.
Nach weniger als fünfeinhalb Jahren verweigert es aktuell jegliche Funktion. Das Gerät gibt mir anhand des LED-Blinkcodes auf der Tastatur die Fehlermeldung, dass die CPU defekt sei. Das Notebook hat also einen Totalschaden erlitten.

Beginnt man eine Recherche zu diesem Thema, so stellt man sehr schnell überraschend fest, dass dies bei weitem kein Einzelfall zu sein scheint.
Viele Nutzer im Internet beschweren sich über genau dieses Problem. Was man als Verbraucher ebenfalls sehr zügig herauslesen kann, ist die Ursache dieses Problems.
Durch eine unzureichende Kühlung des Mainboards, werden nach wenigen Jahren der Benutzung entweder das Mainboard selbst, der Grafikchip oder aber der Prozessor in Mitleidenschaft gezogen, da diese der im Innenraum des Gehäuses entstehenden Hitze auf Dauer nicht standhalten können.

Generell stellt man fest, dass sich das Gerät mit zunehmendem Alter immer mehr aufheitzt, teilweise dermaßen stark, dass man noch nicht einmal seine Hand auf den linken Gehäuseteil über der Tastatur ablegen kann (also dort, wo der Lüfter verbaut ist), ohne sich dabei die Finger zu verbrennen.
Des weiteren arbeitet der Lüfter selbst bei kleinster Belastung des Geräts (z.B. während der Benutzung eines Internetbrowsers) auf vollen Touren.
Diese Arbeit des Lüfters bewirkt lediglich eine unangenehme Geräuschentwicklung, allerdings keinerlei effektive Kühlung der Komponenten.
Darüber hinaus erscheint mir der Lüfter für ein Notebook dieser Größe doch ziemlich unterdimensioniert.
Dabei ist es völlig irrelevant, ob der Lüfter sauber oder verstaubt ist, er wirkt die meiste Zeit so, als würde er unter Maximalbelastung laufen (unabhängig vom eingestellten Energiesparplan).
An die Benutzung von grafisch etwas aufwendigeren Videospielen ist dabei überhaupt nicht zu denken, da sich das Notebook nach nur wenigen Minuten zwecks Überhitzungsschutz komplett abschaltet.

Wartungstechnisch ist das Notebook für den Verbraucher auch eine Zumutung, wenn man es von Zeit zu Zeit innen reinigen und an die Komponenten herankommen möchte.
Man muss das Gerät so gesehen komplett in seine Einzelteile zerlegen, um z.B. an den Lüfter gelangen und diesen vom unvermeidlichen Hausstaub befreien zu können.
Ohne technische Vorkenntnisse und Hilfen in Form von Videos aus dem Internet ist dieses Vorhaben für einen Normalverbraucher fast ein Ding der Unmöglichkeit!

Versucht man sich nun an der Beschaffung der nötigen Ersatzteile, um das Gerät auf eigene Faust zu reparieren, so stellt man nach kurzer Recherche schnell fest, dass die Preise der HP Originalersatzteile, welche man über Ihre Homepage findet, jenseits von gut und böse liegen.
Man muss kein Rechengenie sein, um nach kurzer Zeit fest zu stellen, dass das Notebook einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten hat und man nicht um die Anschaffung eines Neugerätes herumkommt, es sei denn man möchte die Hälfte (oder sogar mehr) des ursprünglichen Kaufpreises in eine Reparatur investieren, was den Sinn einer Reparatur ziemlich in Frage stellt.

Befasst man sich als Verbraucher ein wenig mit der ganzen Angelegenheit, kommt man leider schnell zu der Vermutung, dass dahinter ein System steckt.
Ich habe es bewusst vermieden, Ihnen an dieser Stelle meine ganzen Quellen zu nennen, da ich mir vorstellen kann, dass ich zum Einen nicht der erste Kunde bin, der sich bei Ihnen zwecks dieses Problems meldet und Sie sich zum Anderen mit Sicherheit der ganzen Meldungen in diversen Foren (darunter Ihr offizielles HP Kundenforum) bewusst sind.

Als Verbraucher komme ich mir zur Zeit sehr verunsichert vor, was das Vertrauen in Ihre Firma anbelangt. Die Tendenz geht aktuell eher dahin, Ihre Produkte bewusst zu meiden.
Es zeugt nicht gerade von hochwertiger Produktqualität, wenn ein knapp 800,00 EUR teures, vermeintliches "Premium" Notebook, keine fünfeinhalb Jahre aushält.

Ich bitte Sie daher um eine umfassende Stellungnahme zu meinem Anliegen.

Für Ihre schnelle Antwort bedanke ich mich bereits im Voraus.

Mit freundlichem Gruß

Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 2 von 8 (655 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Hallo,

vielen Dank für Ihren Beitrag im HP Kundenforum.

 

Eine Stellungsnahme ist leider so in der form nicht möglich, da es sich hier um einen Peer to Peer-Forum handelt und sich hier Kunden gegenseitig helfen. HP-Mitarbeiter, so wie ich, sind hier in dem Forum eher die Seltenheit.

 

Zunächst ist es nachvollziehbar, dass Sie verärgert sind das Ihr ~5Jahre altes Notebook defekt ist. Dennoch ist auch bei den Notebooks, genauso wie bei den Desktops eine gewisse Pflege- und Wartungsarbeit unabdingbar.

 

Wenn sich Ihr Notebook bei Grafikintensiven Programmen schon abgeschalten hat, dann ist eine Reinigung unabdingbar gewesen. Und wie bei vielen Geräten/Sachen, kann man nicht alles selbst "Warten" sondern muss es zu einem Fachmann geben.

 

Die Geräte werden immer Kompakter und Leistungsfähiger, dadurch sind die Wartungsmöglichkeiten meist eingeschränkt.

Bei einem Tablet kommt kaum jemand auf die Idee, es selbst zu Warten!? Das machen meist nur "PC-Freaks". Wieso ergibt sich dann die Pflicht des Herstellers, die Notebooks designtechnisch so zu gestalten, dass es selbst gewartet werden kann.

 

Sofern Sie Ihre Erfahrungen gern noch direkt bei HP hinterlassen wollen, empfehle ich Ihnen folgendes Formular:

https://h41268.www4.hp.com/live/index.aspx?qid=5708

 

LG Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 4
Mitglied seit: ‎11.12.2014
Nachricht 3 von 8 (650 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Guten Tag,

 

ebenfalls vielen Dank für Ihre Rückmeldung und das empfohlene Formular. Sie erwähnen, dass eine "gewisse Pflege- und Wartungsarbeit" auch bei Notebooks unabdingbar sei. Dann wiederum erklären Sie, dass man nicht alles selbst machen könnte und das Notebook zu einem Fachmann geben sollte/müsste.

 

Dies erscheint mir ein wenig wiedersprüchlich, da man einerseits sein Gerät pflegen soll und andererseits nicht die Möglichkeit hat, dies auf eigene Faust zu erledigen. Ich sehe das als nicht gerade wartungsfreundlich an.

Ein Notebook zu einem Fachmann zu bringen, damit dieser lediglich den Innenraum sowie vor allem den Lüfter entstaubt??

Das erscheint mir ein wenig übertrieben. Es gibt durchaus Notebooks auf dem Consumer-Markt, welche über vollwertige Wartungsklappen verfügen.

 

Und von einer "Pflicht des Herstellers, die Notebooks designtechnisch so zu gestalten", dass diese selbst gewartet werden können habe ich nie gesprochen. Ich habe lediglich eine Kritik zu Ihrem Produkt abgegeben.

 

Mit freundlichem Gruß

Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 4 von 8 (645 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Es gibt ja verschiedene Serien und Modelle. Auch bei HP gibt es Geräe (u.a.im Businessbereich), wo die Geräte auf Userfriendly anstatt Design und Kompaktheit ausgelegt sind. Dort kann man dann auch die Lüfter und das Innenleben relativ einfach und schnell reinigen.

 

Auch einige Spielekonsolen besitzen Lüfter und müssen irgendwann gereinigt werden...dort gibt es auch keine Wartungsklappen für den Lüfter. Sicher ist das kaum vergleichbar, da die Spielekonsolen mehr Platz haben usw.
Das Notebookdesign hat aber nicht nur ausschließlich HP und auch bei anderen Herstellern geht der Trend richtung "Ultrabooks und immer kleiner" :(

 

Anderes Beispiel wäre Zahnriemen muss gewartet werden....kann man selber machen, wenn man sich auskennt.

 

Mir persönlich gefällt das auch nicht, dennoch verlangen leider zuviele Kunden im Computerbereich alles selber machen zu müssen/können. Das entspricht aber leider nicht mehr der "neueren" Bauweise seit ~ 2000 bei den Elektronikherstellern.

LG Swen

 

 

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 4
Mitglied seit: ‎11.12.2014
Nachricht 5 von 8 (642 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Ich habe anhand meiner Recherchen festgestellt, dass bestimmte Komponenten auch in anderen Modellen verbaut wurden. Angenommen ich möchte das Motherboard austauschen. Muss es anhand der Produktnummer exakt dasselbe Teil sein, oder könnte ich z.B. auch ein Motherboard aus einem der anderen Modelle nehmen, in welchen dieses Board laut der HP-Ersatzteilseite eingebaut wurde?

Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 6 von 8 (638 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Hi,

 

die Teilenummer des Mainboards:

574680-001

 

Alternativen..aber andere Grafikkarte/-speicher:

574681-001

574679-001

 

Quelle: http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c01815884.pdf (seite 4-40)

 

https://www.google.de/search?q=574680-001&oq=574680-001&aqs=chrome..69i57j69i60&sourceid=chrome&es_s...

 

LG Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Einsteiger
Beiträge: 4
Mitglied seit: ‎11.12.2014
Nachricht 7 von 8 (626 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Hallo,

 

vielen Dank für die Informationen und den Link. Sie sagen, dass die Teilenummer des Mainboards 574680-001 lautet.

Anhand der Seite HP-Partsurfer finde ich mithilfe der Produktnummer meines Notebooks unter der entsprechenden Rubrik allerdings diesen Eintrag: 532646-001. Handelt es sich dabei um noch ein anderes Mainboard?

 

Gruß

 

 

Highlighted
Support
Beiträge: 19.794
Mitglied seit: ‎29.03.2012
Nachricht 8 von 8 (601 Ansichten)

AW: HP Pavilion dv7-2170eg DEFEKT

Die Teilenummer kann auch verwendet werden. Anhand der rausgesuchten Teilenummer sind die nahezu identisch. Ich glaube nur der Fertigungsprozess hat sich etwas verändert/verbessert.

 

LG Swen

PS.: Bei Fragen bitte einfach fragen!


Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln