Frage
Antworten
 
Hinweis zu geschlossenen Themen.
Dieses Thema wurde vom Fragesteller bereits als gelöst markiert. Da seit einiger Zeit keine neue Antworten darauf erfolgt sind, wurde das Thema nun für weitere Antworten geschlossen.
Sollte der im Thema gegebene Lösungsansatz für euch nicht zum Erfolg führen, dann zögert bitte nicht und stellt ruhig eine neue Anfrage.
Neuling
Beiträge: 4
Mitglied seit: ‎02.04.2018
Nachricht 1 von 4 (228 Ansichten)

OEM Recovery Partition & weitere Wiederherstellungspartitionen

Produktname: HP ENVY dv7-7346sg
Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Hallo,

 

seit dem kauf habe ich eine Recovery Partition (OEM) auf dem Rechner. Nach dem update auf Win10 ist diese sicherlich nicht mehr sinnvoll. Daher habe ich ein USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellt und denke, dass ich damit arbeiten kann.

Frage 1: Kann / sollte ich die "alte" Recovery entfernen? Eine Wiederherstellung von der gleichen physischen hdd ist doch ohnehin nicht die beste Variante...

Frage 2: Mit "diskpart" - "list Partition" wird angezeigt, "Recovery" Partition" keine Wiederherstellungspartition ist sondern es wird"Primär" angezeigt (Partition 7).  Außerden habe ich noch weitere Partitionen als Wiederherstellungspartition gefunden. Was hat das zu bedeuten?

 

Freue mich auf Antwort

 

Partition ### Typ Größe Partition

1 Wiederherstellun 466 MB Partition

2 System 266 MB Partition

3 Reserviert 128 MB Partition

4 Primär 911 GB Partition

5 Wiederherstellun 1669 MB Partition

6 Wiederherstellun 350 MB Partition

7 Primär 17 GB

0 Kudos
Support (ausgeschieden)
Beiträge: 11.777
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 2 von 4 (217 Ansichten)

Re: OEM Recovery Partition & weitere Wiederherstellungspartitionen

Hallo,

 

danke für deinen Beitrag im HP Kundenforum.

 

Wenn du nun Windows 10 nutzt, dann hat die alte Recovery Partition keinen Zweck mehr, denn sie würde nicht mehr funktionieren. Die kannst du entfernen.

 

Wenn Windows 10 größere Updates macht, dann legt es auch versteckte Wiederherstellungspartitionen an und diese siehst du per Diskpart.

 

 

Gruß Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
Neuling
Beiträge: 4
Mitglied seit: ‎02.04.2018
Nachricht 3 von 4 (211 Ansichten)

Re: OEM Recovery Partition & weitere Wiederherstellungspartitionen

Hallo Oliver,

 

danke - habe ich so gemacht. Die angezeigten Daten hatte ich per Diskpart ermittelt.

 

Sollten die versteckte Wiederherstellungspartitionen so bleiben (immerhin 3 Partitionen)? Oder kann ich hier auch löschen?

 

Highlighted
Support (ausgeschieden)
Beiträge: 11.777
Mitglied seit: ‎24.10.2012
Nachricht 4 von 4 (205 Ansichten)

Re: OEM Recovery Partition & weitere Wiederherstellungspartitionen

Hallo,

 

wie gesagt, legt Windows 10 bei größeren Updates diese versteckten Partitionen an.

Normalerweise benötigst du im Ernstfall davon immer nur die aktuellste Partition.

Die sind ja aber nicht so groß.

 

 

Gruß Oliver

Habt ihr eine Lösung auf eure Frage bekommen? Markiert diese bitte als gelöst.
Ein Beitrag hat euch weitergeholfen? Klickt bitte auf den "Daumen hoch", um dies zu zeigen und anderen damit aktiv weiterzuhelfen.

Ich arbeite im Auftrag von HP. | Möchtet ihr helfen? Werdet ein HP Experte!
HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln