Gibt es Probleme bei der Anmeldung? Versuchen Sie dies!
Stellen Sie eine neue Frage
Frage
Antworten
 
Highlighted
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎10.09.2019
Nachricht 1 von 3 (52 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Touchpad abschalten

Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (64-bit)

Auf meinem Notebook ist ein Synaptics SMBus unter Mäuse und andere Zeichengeräte installiert, Der Treibe kann zwar deinstalliert werden, ist aber nach dem Neustart des Systems wider aktiv. Dies stört sehr, da ich von meiner Bürotätigkeit gewohnt bin meine HJände beim Schreiben auf eine Unterlage abzustützen. Was kann ich tun?

Antworten
0 Kudos
Accepted Solution

Re: Touchpad abschalten

Hallo,

 

wie sieht es bei Systemsteuerung > Maus > Geräteeinstellung aus ? Bei mir so:

Anmerkung 2019-09-10 180412_LI.jpg

Oder schau unter Einstellungen > Geräte > Touchpad

 

Problemlöser
Beiträge: 458
Mitglied seit: ‎11.06.2014
Nachricht 2 von 3 (49 Ansichten)

Re: Touchpad abschalten

Hallo,

 

wie sieht es bei Systemsteuerung > Maus > Geräteeinstellung aus ? Bei mir so:

Anmerkung 2019-09-10 180412_LI.jpg

Oder schau unter Einstellungen > Geräte > Touchpad

 

Gruß
Richie50
Neuling
Beiträge: 2
Mitglied seit: ‎10.09.2019
Nachricht 3 von 3 (25 Ansichten)

Re: Touchpad abschalten

Hallo, die Lösung hat leider nicht geholfen, sie hat mich jedoch einen Schritt weiter geführt. Damit konnte ich dann das Problem lösen.

Vor ca. 14 Tagen habe ich mein HP-Notebook erworben. Ich bin auch sofort eingestiegen und habe mir die Software-Pakete die ich am alten PC hatte installiert. Während der Installation erhielt ich den Hinweis, dass Windows nicht richtig installiert sei. Ich sollte zur Berichtigung ein vorgeschlagenes Programm installieren ausführen. Was ich auch tat. Von da an ging alles drunter und drüber. Hinzu kam, dass ich bei aktiovem Touchpad vermutlich diverse Fehleingaben ausglöst habe, Langer Rede kurzer Sinn, ich habe Windows neu installilert. Es ging fehlerfrei. Natürliclh war das Touchpad wieder aktiv. Ich habe es deshalb deinsstalliert und gleichzeitig den Treiber gelöscht. Das Note sollte daraufhin neu gestartet werden. Nach dem Neustart war die Situation wie gehabt. Auf Grund Ihrer Hinweise habe ich im Gerätemanager gesucht und das Touchpad wiederum deativiert. Bei der unmittelbar folgenden Suche unter Geräten und Drucker bin ich dann fündig geworden, Das Icon für das Notebook enthielt den Hilnweis auf einen Fehler, den ich repaieren sollte. Die Reparatur war jedoch erfolglos, das angeblich der Treiber für das Notbook nicht ilnstalliert bzw. nicht erforderlich wäre. Ich habe daraufhin aufgegeben und mir eine Beschwerde bei HP überlegt sowie das Notebook herunter gefahren.

Und siehe da, beim Start des Notebooks ging auf einmal alles schneller. Das Touchpad war inaktiv und das Icon für das Notbook enthielt auch kein Warnhzeichen mehr.

Fazit: offensichtlich funktioniert der nach einer Instllation, Deinstalltion und Update erforderliche Neustart nicht richtig. Während das Notebook vorhin zum Start nur noch 1:15 Min. gebraucht habe, hat dies bei einem Neustrat bis nahezu 5 Minuten gebraucht. Ohne die Hinweise ihrerseits wäre ich nie auf die Lösung gekommen.

Vielen Dank nochmals.

Ich werde also zukünftig nur noch selbst das Herunterfahren durchführen.

Anton Erhard

HP Support auf Twitter
† Die oben geäußerten Meinungen sind die persönlichen Meinungen der Verfasser, nicht von HP.
Mit der Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die damit verbundenen Nutzungsbedingungen und Teilnahmeregeln